Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Begeisterte Kinder im Rahmen der Kinderuni. (Foto: ZVG)
Vermischtes
Liechtenstein|21.11.2012 (Aktualisiert am 21.11.12 12:22)

Kinderuni zum Thema Dialekt

VADUZ - Am 28. November 2012 findet an  der Universität Liechtenstein die nächste Kinder-Uni für 8- bis 12-Jährige und Eltern zum Thema Dialekte statt. Eine Patenklasse der Primarschule Vaduz Ebenholz hat in Kooperation mit dem „Volksblatt“ vorab zu diesem Thema geforscht und Interviews geführt.

Begeisterte Kinder im Rahmen der Kinderuni. (Foto: ZVG)

VADUZ - Am 28. November 2012 findet an  der Universität Liechtenstein die nächste Kinder-Uni für 8- bis 12-Jährige und Eltern zum Thema Dialekte statt. Eine Patenklasse der Primarschule Vaduz Ebenholz hat in Kooperation mit dem „Volksblatt“ vorab zu diesem Thema geforscht und Interviews geführt.

Woher stammt der Liechtensteiner Dialekt? Wie hat er vor 500 Jahren getönt? Was unterscheidet Liechtenstein sprachlich von seinen Nachbarn? Mit anschaulichen Beispielen aus der Praxis und wenig Theorie schaffen die Referenten von Kinder-Uni und Bepo Begleitprogramm für Erwachsene Einblicke in die Welt der Dialekte Liechtensteins. Roman Banzer, Leiter der Fachstelle für Didaktik und angewandte Linguistik der Universität Liechtenstein, hält die Vorlesung der Kinder-Uni. Aus seiner Feder stammen Teile der Liechtensteiner Flurnamen und die Mundartsammlung «Wia ma bi üüs red». Anton Banzer, der ein eigenes Medienbüro betreibt, hält die Vorlesung des BEPO Begleitprogramms. Als langjähriger Redaktor beim Forschungsprojekt Liechtensteiner Namenbuch hat er sich vertieft mit der Sprachgeschichte Liechtensteins beschäftigt.

Bei der letzten Vorlesung des Jahres 2012 werden allen Kindern ihre Diplome überreicht, die Veranstaltung dauert daher bis ca. 16 Uhr.

Projekt «Kinder schreiben über Dialekte»

Für die letzte Vorlesung des Jahres zum Thema «Liechtensteiner Dialekte» hat sich die Kinder-Uni in Kooperation mit dem „Volksblatt“ etwas Besonderes einfallen lassen: Kinder forschen und schreiben selbst über die Dialekte Liechtensteins in ihrem Alltag. Als Patenklasse hat sich die Klasse 4b der Primarschule Vaduz Ebenholz mit ihrer Lehrerin Gabriele Haas zu dem Experiment bereit erklärt. In einem Dialekte-Workshop bei Dr. Roman Banzer haben die 15 Schülerinnen und Schüler einen Interviewleitfaden entwickelt und sich in Gruppen mit Chefredaktor, Fotograf, Reporter und Korrektor aufgeteilt. Bei einem Besuch der Redaktion des „Volksblatts“ erprobten sie gemeinsam mit den beiden Redaktoren und Verantwortlichen für die "Volksblatt"-Serie "Üseri Dialäkt", Sebastian Goop und Kirstin Deschler, wie man ein Interview führt und gute Fotos schiesst. Die Ergebnisse in Form von Interviews erscheinen im Liechtensteiner Volksblatt und sind am 28. November 2012 im Auditorium der Universität Liechtenstein in einer kleinen Ausstellung zu sehen.


 

 

1 / 32
Begei­sterte Kinder im Rahmen der Kinderuni. (Foto: ZVG)
(sg)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|24.10.2012 (Aktualisiert am 24.10.12 16:14)
Vaduzer Primarschüler beim "Volksblatt"
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung