Dienstag - 25. September 2012 | 10:37 (Aktualisiert am 25.09.12 11:30)

LGU kritisiert Vorgehen des Tiefbauamts

SCHAAN - In einer am Dienstag veröffentlichten Stellungnahme kritisiert die Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz (LGU) den Untersuchungsrahmen für die strategische Umweltprüfung (SUP) der geplanten Strassenverbindung zwischen Vaduz und Triesen.

Kieswerk beim Rheindamm: Der Verlauf einer direkten Strassen­verbin­dung von der Rheinbrücke in Vaduz zum Triesner Indu­strie­gebiet wird derzeit unter­sucht.

Das SUP-Verfahren zum Industriezubringer von der Rheinbrücke Vaduz ins Triesner Industriegebiet leide aus der Sicht der LGU an einem "grundlegenden" Mangel, heisst es in der Stellungnahme zuhanden des Tiefbauamts: "Es wird zielorientiert durchgeführt, obwohl das Gesetz über die strategische Umweltpfürung (SUPG) einen ergebnisoffenen Prozess verlangt." Es stehe von vornherein fest, dass ein Strassenneubau das Ziel des Projekts sei - bei einer SUP solle es jedoch gemäss EWR-Richtlinie um eine "transparente Entscheidungsfindung" mit dem Ziel, "vernünftige Alternativen zu prüfen".

Alternativen nicht berücksichtigt

"Das Tiefbauamt geht nun davon aus, dass der Verkehr im gleichen Ausmass wie bisher mit motorisiertem Individualverkehr (MIV) abgewickelt werden wird und leitet daraus die Notwendigkeit des Strassenneubaus ab", kritisiert die LGU - dabei werde ausser Acht gelassen, dass Arbeitswege auch mit anderen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden könnten. Die LGU fordert folglich, in der SUP auch mindestens eine so genannte NullPlus-Variante wie den Bau einer Radbrücke oder die Verbesserung des Öffentlichen Verkehrs zu prüfen.

Weiter wird festgehalten, dass im Rahmen des Agglomerationsprogramms Werdenberg-Liechtenstein eine grenzüberschreitende Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung vorgesehen sei. Notwendig sei aus Sicht der LGU zudem eine detaillierte Kosten-Nutzen-Analyse, was auch im Sinne der Wirtschaft sei.

Mögliche Strassenführungen

In den auf der Homepage des Tiefbauamts vorhandenen Dokumenten wird detailliert aufgezeigt, welche Untersuchungsrahmen die SUP haben soll und welche möglichen Strassenführungen für den Industriezubringer vorgesehen sind.

 

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Mittwoch (26.9.2012).

(mh)

Verwandte Nachrichten
Vermischtes
Freitag - 17. Mai 2013 | 16:42

Herbizid-Ein­satz ging schief

VADUZ - Wie das Amt für Bau und Infra­struktur am Freitag mitteilte, wurde im Liechten­steiner Unterland Unkrautbekämpfungsmittel unsachgemäss ein­ge­setzt.

Vermischtes
Montag - 29. April 2013 | 19:47

«Bedrohung unse­res Lebensraumes»

SCHAAN - Rainer Batliner und Bruno Meier von der Arbeits­gruppe «Ver­kehrsproblem Liechten­steiner Unterland» streben eine «nachhaltige Lösung» des regionalen Ver­kehrsproblems an. Sie begrüssen dementsp­rechend ein vergangene Woche im Landtag ver­abschiedetetes Postulat.

Vermischtes
Mittwoch - 3. April 2013 | 15:11

LGU sieht Tierwelt gefährdet

SCHAAN - Die Liechten­steini­sche Gesell­schaft für Umwelt­schutz (LGU) spricht sich gegen die Erstel­lung eines neuen Radwegs entlang der Bahnlinie zwi­schen Nendeln und Schaan und damit entlang des Natur­schutz­gebietes Schwabbrünnen-Äscher aus.

Vermischtes
Donnerstag - 14. Februar 2013 | 14:26

Die LGU öffnet ihr Archiv

SCHAAN - Seit dem Jubiläum der LGU am 8. Februar 2013 stehen nun sämtliche Publika­tionen der letzten 40 Jahre für die Öffent­lich­keit zur Verfügung. So kann jeder die spannende Entwick­lung des Umwelt­schutzes in Liechten­stein im Archiv online nachlesen.

mit Video
Vermischtes
Freitag - 8. Februar 2013 | 05:00

40 Jahre LGU: Auch für die Zukunft gibt es noch viel zu tun

SCHAAN - Die Liechten­steini­sche Gesell­schaft für Umwelt­schutz (LGU) wurde heute vor 40 Jahren gegründet. Vieles wurde in dieser Zeit schon erreicht – vieles bleibt noch zu tun.

Vermischtes
Dienstag - 18. Dezember 2012 | 14:50

Regie­rung stellt Mareewiesen unter Natur­schutz

VADUZ - In ihrer Sitzung vom Dien­stag hat die Regie­rung per Verord­nung das Natur­schutz­gebiet "Mareewiesen" in Vaduz genehmigt. Die LGU hat diese seit Längerem bestehende Idee im gegenwärtigen Jahr der Biodi­versität auf­gegriffen.

Vermischtes
Montag - 8. Oktober 2012 | 13:41

Projekt Alp­star: Umweltschonend zur Arbeit

VADUZ - Vorarlberg, Liechten­stein und St. Gallen gehen im Rahmen des Projektes Alp­star gemeinsam der Frage nach, was es braucht, um Pendlerinnen und Pendler zum Umsteigen auf nachhaltige Ver­kehrsmittel zu bewegen.

Vermischtes
Mittwoch - 3. Oktober 2012 | 10:19

LED-Test­betrieb für Gemeinde­strassen

TRIESEN - Schon bald könnten moderne LED-Lampen die tradi­tionellen Strassen­beleuch­tungen auf den Triesner Gemeinde­strassen ablösen. In einem ersten Schritt werden zwei unterschied­liche LED-Produkte ver­suchs­weise am Schmiedeweg und am Haldenweg intensiv gete­stet. Der Ent­scheid, ob alle Triesner Strassenzüge auf die moderne Technologie umgerüstet werden, fällt nach der Testphase.

Politik
Donnerstag - 14. Juni 2012 | 05:00

Triesen: Einbahn auf dem Rheindamm?

TRIESEN - Über den Triesner Indu­striezubrin­ger wird seit Jahren diskutiert, beschlos­sen ist aber noch nichts. Für mittelfristige Entspan­nung soll nun eine neue Strassenfüh­rung ab der Vaduzer Rheinbrücke sorgen.

Politik
Dienstag - 25. Oktober 2011 | 09:07

FBP fordert Indu­striezubrin­ger Triesen

VADUZ - Die Fort­schritt­liche Bür­gerpartei (FBP) thematisiert in einem kürz­lich ein­gereichten Postulat die Ver­kehrsinfra­struktur und fordert dabei Schritte zur Umsetzung des Indu­striezubrin­gers zwi­schen Triesen und Vaduz.

Leben
Donnerstag - 19. Mai 2011 | 11:32

Natur­schutz­verfahren für Projekt

SCHAAN - Auf­grund der ein­geholten Stel­lungnah­men der Umwelt­kom­mission und der Pachtgemein­schaft Schaan bewilligt die Gemeinde Schaan im Zuge des Natur­schutz­verfahrens den vor­gesehenen Bau des Indu­striezubrin­gers mit Auflagen.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636443930175152285.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745734863632.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636441337586272038.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561971280811.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636440473767237608.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425627775887.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren