Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Politik
Liechtenstein|11.11.2011

Offener Brief an die Regierung

VADUZ - Wie das "Volksblatt" am Donnerstag exklusiv berichtete, werden die Belegsärzte des Landesspitals geschlossen ihre Kündigung einreichen. In einem offenen Brief an die Regierung erklärt Gernot Singer, Bereichsleiter Medizin des Landesspitals, die Gründe für diesen Schritt.
So eine Sanierung des jetzigen Hauses von den Experten nicht als zielführend erachtet worden - die Operationssäle müssten allerdings neu gebaut werden. Ausserdem dauere die Planung und Umsetzung eines neuen Projektes selbst unter günstigsten Voraussetzungen Jahre. Zudem sei es unmöglich, die jetzigen kompetenten Pflegefachkräfte und angestellten Ärzte in einem Spital mit ungewisser Zukunft zu halten, geschweige denn neue zu finden. Und, stellt Singer klar: "Es ist unklar, ob Belegärzte weiterhin an diesem Spital erwünscht sind."

Unter diesen Voraussetzungen sei in absehbarer Zeit eine verantwortungsvolle Versorgung der Bevölkerung im Landesspital nicht mehr möglich. Auch der Leistungsauftrag des Spitals, wie ihn die Regierung noch 2008 bekräftigt hatte, werde nicht mehr aufrecht zu erhalten sein.
Abschliessend fordert Gernot Singer: "Wir fordern Sie hiermit auf, schnellstmöglich zu einer Lösung dieses Problems zu kommen, damit die derzeit noch funktionierende Gesundheitsversorgung des Landes aufrechterhalten werden kann."

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|heute 06:48

Parteifinanzierung soll transparenter werden - zumindest ein bisschen

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung