Wirtschaft
Liechtenstein|09.10.2011

Liechtenstein auf Medaillenjagd

LONDON - Vier heisse Wettkampfstage haben sie nun hinter sich: Die World-Skills 2011 in London sind Geschichte -die Schluss-Feier wird gerade zelebriert.
Hier die Gewinner aus Liechtenstein:
 
Sandro Ospelt CNC Fräsen (536 Punkte) gewinnt Bronze 
Ilir Ajgeraj Polymechaniker (512 Punkte) gewinnt Ehrenmedaille
Sebastian Kind  Anlagenelektriker (503 Punkte) gewinnt ebenfalls eine Ehrenmedaille

Die anderen Teilnehmer haben tapfer gekämpft, leider reichten ihre jeweiligen Punktezahlen nicht aus für eine Ehrenmedaille. Die Volksblatt Redaktion gratuliert allen Teilnehmern für ihre hervorragenden Leistungen. Liechtenstein als Nation bekam über 500 Punkte und war damit sehr erfolgreich.

Sechs hoffnungsvolle und hoffnungsfrohe Kandidaten wurden dieses Jahr zu den Worldskills entsandt - sie fanden in der vergangenen Woche London statt, zum 41. Mal. Die Medaillen-Jagd fand im riesigen O2-Stadion statt. Sechs junge Männer schlugen sich tapfer und zeigten einem internationalen Publikum, was sie drauf haben. Wir haben darüber ausführlich berichtet.
Volle Konzentration
Die Konkurrenz war stark: Nicht weniger als 944 Berufsleute aus über 55 WordSkills-Mitgliedsländern bildeten die Gegnerschaft unserer jungen Männer. Die besten Mitbewerber kamen erfahrungsgemäss aus den asiatischen Industriestaaten Südkorea und Japan. Das Team weilte seit 2. Oktober in London. Die Vorbereitung war intensiv, dennoch blieb Zeit, sich zu akklimatisieren und sich die schöne Stadt auch abseits vom Wettkampf-Stress anzuschauen. Mit auf dem Weg war auch Giorgio Di Benedetto, der Teamleiter unserer Delegation. Der Startschuss fiel vergangenen Mittwoch - die Wettbewerbstage starteten jeweils um 10 Uhr, das Ende war immer um 17 Uhr.
Die internationalen Medien berichteten intensiv über die interessante Veranstaltung. Gespannt mitverfolgt wurde das Geschehen auch von Bildungsminister Hugo Quaderer und dem offiziellen Delegierten Stefan Sohler. Auch zahlreiche Sponsoren, Gönner und Förderer, unter Ihnen WK-Präsident Arnold Matt, WK-Geschäftsführer Jürgen Nigg und Ivan Schurte von 100pro, sind zu einer kurzen Stippvisite nach London geflogen, um den jungen Leuten Glück zu wünschen.
 
Alle Infos zu den Worldskills und die Resultate finden sie in der Montagsausgabe des Volksblatts.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|heute 11:18 (Aktualisiert heute 11:24)
LLB mit zweifacher Auszeichnung bei den Hedge Fund Awards 2018
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung