Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Bei der Unglücksmaschine handelt es sich um einen Helikopter des Typs Bell 412. (Archivbild)
Vermischtes
International|07.10.2017

Mindestens sieben Tote bei Absturz von Militärhelikopter in Mexiko

DURANGO - Bei einem Helikopterabsturz im Norden von Mexiko sind mindestens sieben Soldaten ums Leben gekommen. Ein Soldat überlebte den Unfall im Bundesstaat Durango nach Angaben der Armee schwer verletzt.

Bei der Unglücksmaschine handelt es sich um einen Helikopter des Typs Bell 412. (Archivbild)

DURANGO - Bei einem Helikopterabsturz im Norden von Mexiko sind mindestens sieben Soldaten ums Leben gekommen. Ein Soldat überlebte den Unfall im Bundesstaat Durango nach Angaben der Armee schwer verletzt.

Der verletzte Soldat sei in kritischem Zustand in ein Militärspital im benachbarten Sinaloa geflogen worden, teilte das Verteidigungsministerium am Freitag mit.

Die Soldaten seien in einem Helikopter vom Typ Bell 412 auf einem Trainingsflug gewesen, als die Maschine aus bislang ungeklärter Ursache nahe der Ortschaft El Salto Pueblo Nuevo abstürzte, hiess es in der Mitteilung.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 24 Minuten
Bombenentschärfung am Berliner Hauptbahnhof

BERN - Die Entschärfung einer Weltkriegsbombe in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs wird Einwohner und Zugreisende in der deutschen Hauptstadt am Freitagvormittag in Atem halten. Etwa 10'000 Menschen sind von der Evakuierung in einem Radius von 800 Metern um den Bahnhof betroffen.

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.