Donnerstag - 12. Oktober 2017 | 10:41 (Aktualisiert am 12.10.17 11:30)

Amt für Volkswirtschaft: Ehemalige Mitarbeiterin muss sich verantworten

VADUZ - Nach Abschluss der Untersuchung hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage gegen eine 64-jährige ehemalige Mitarbeiterin des Amtes für Volkswirtschaft eingebracht.

(Foto: PT)

Wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mittteilte, werden der Beschuldigten die Verbrechen des gewerbsmässigen schweren Betruges und der Geldwäscherei zur Last gelegt. Die Anklage geht von einem Schaden zum Nachteil der Arbeitslosenversicherungskasse in Höhe von 2'770'000 Franken aus. Die Beschuldigte soll laut Anklage im Zeitraum von März 2003 bis August 2016 in zumindest 429 Fällen die Kollektivzeichnungsberechtigten der Arbeitslosenversicherung zur Freigabe von Zahlungen auf Konten verleitet haben, die der Beschuldigten zuzurechnen sind. Die Strafdrohung beträgt 1-10 Jahre Freiheitsstrafe. Die Anklage ist nicht rechtskräftig.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Freitag (13.10.2017).

(pd/hf)

Verwandte Nachrichten
Vermischtes
Freitag - 13. Oktober 2017 | 07:00

Wenn gelb zu blau und blau rot wird

SCHAAN - Bei der Aktualisie­rung der Gefahrenkarte Liechten­steins kam es in einigen Gebieten zu Neubeurtei­lungen. Während mancherorts die Gefahr durch Schutz­massnah­men gesunken ist, verschärfte sich die Situa­tion anderswo.

Politik
Freitag - 5. Mai 2017 | 07:44

Ermitt­lungen gegen Ex-Mitarbeiterin des AVW beinahe fertig

VADUZ - In einer Kleinen Anfrage erkundigte sich der DU-Abgeordnete Jürgen Beck nach dem Stand der Ermitt­lungen gegen eine ehemalige Mitarbeiterin des Amts für Volkswirt­schaft (AVW), welche rund 1,9 Millionen Franken aus der Arbeitslosen­ver­siche­rung (ALV) veruntreut haben soll. 

Vermischtes
Montag - 28. November 2016 | 15:23

FL-Arbeitslosen­kasse um 1,9 Millionen geschädigt

VADUZ - Am 24. November 2016 wurde über eine ehemalige Mitarbeiterin des Amtes für Volkswirt­schaft die Unter­such­ungshaft verhängt. Die Frau steht im dringenden Verdacht, von 2005 bis 2016 unter Ausnützung ihrer Amts­stel­lung ins­gesamt rund 1,9 Mio. CHF auf Konten von Gesell­schaften umgeleitet zu haben, die unter ihrer Kontrolle standen. Geschädigt ist die Liechten­steini­sche Arbeitslosen­ver­siche­rungs­kasse.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636441337586272038.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636435290086424725.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425801560192.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636437881113075763.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636441337612480084.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren