Volksblatt Werbung
 (Foto: AP/Efrem Lukatsky)
Politik
International|19.06.2017

Kaspisches Öl und Gas in einer Welt des Energie-Überflusses

SCHAAN - Die fünf Anrainerstaaten Aserbaidschan, Iran, Kasachstan, Russland und Turkmenistan haben ihre langjährigen territorialen Streitigkeiten noch nicht beigelegt, was die volle Nutzung des Energiepotenzials des Kaspischen Meers bisher verhinderte. Ein Ende dieses Stillstands scheint nun aber möglich.

 (Foto: AP/Efrem Lukatsky)

SCHAAN - Die fünf Anrainerstaaten Aserbaidschan, Iran, Kasachstan, Russland und Turkmenistan haben ihre langjährigen territorialen Streitigkeiten noch nicht beigelegt, was die volle Nutzung des Energiepotenzials des Kaspischen Meers bisher verhinderte. Ein Ende dieses Stillstands scheint nun aber möglich.

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Montagsausgabe des «Volksblatts» oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|14.12.2017 (Aktualisiert am 14.12.17 11:14)

Trump und das Ende der amerikanischen Sonderstellung

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung