(Foto: RM)
Politik
International|09.06.2017

Europas nächste Krise entsteht in Algerien

VADUZ -  Algerien befindet sich in so grossen Schwierigkeiten, dass es schwer fällt, den Überblick zu behalten. Die ökonomischen Perspektiven des Landes sind so düster, dass die Gewalt auf den Strassen jederzeit eskalieren könnte. Seine Polit-Szene wir d durch eine scheinbar endlose Nachfolgekrise gelähmt, bei der es um den erkrankten 78-jährigen Herrscher des Landes, Präsident Abdulaziz Bouteflika, geht.

(Foto: RM)

VADUZ -  Algerien befindet sich in so grossen Schwierigkeiten, dass es schwer fällt, den Überblick zu behalten. Die ökonomischen Perspektiven des Landes sind so düster, dass die Gewalt auf den Strassen jederzeit eskalieren könnte. Seine Polit-Szene wir d durch eine scheinbar endlose Nachfolgekrise gelähmt, bei der es um den erkrankten 78-jährigen Herrscher des Landes, Präsident Abdulaziz Bouteflika, geht.

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Freitagsausgabe des «Volksblatts» oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|05.01.2018 (Aktualisiert am 05.01.18 09:05)
Warum 2018 ein gefährliches Jahr für Europa wird
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung