Samstag - 27. Mai 2017 | 07:41

Der Frieden hat seinen Preis

BOGOTA/SCHAAN - 2016 fokussierte sich Kolumbien auf die Verhandlungen, die schliesslich zu einem historischen Friedensvertrag zwischen der Regierung und den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC) führten. Dies bedeutete das Ende eines Bürgerkriegs, der mehr als ein halbes Jahrhundert angedauert hatte.

(Foto: RM)

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Samstagsausgabe des «Volksblatts» oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(red)

Verwandte Nachrichten
Politik
Mittwoch - 14. Juni 2017 | 11:07

"Vertrauensvolle Zusam­menarbeit"

BERN/VADUZ - Regie­rung­schef Adrian Hasler und sein Stell­vertreter Daniel Risch trafen sich am Dien­stag an der Liechten­steini­schen Bot­schaft in Bern mit eidgenössi­schen Parla­mentariern sowie hochrangigen Vertretern aus der Bundes­verwal­tung.

Vermischtes
Montag - 29. Mai 2017 | 10:14

Liechten­stein-Doku­mente der Landesbibliothek in digitaler Form

VADUZ - Als Nationalbibliothek sammelt die Liechten­steini­sche Landesbibliothek Publika­tionen über und aus Liechten­stein. Ein Teil dieser Publika­tionen ist in digitaler Form über das Internet frei zugänglich. Diese digitalen Liechten­steinensia werden nun auf einer neuen Plattform "attr­aktiv und benutzerfreund­lich" präsentiert, wie es in einer Mittei­lung der Bibliothek heisst.

Vermischtes
Samstag - 27. Mai 2017 | 09:27

Subven­tion mit begrenzter Wir­kung: Nur wenige E-Autos

SCHAAN - Elektroautos scheinen in Liechten­stein nicht wirk­lich Fuss zu fassen. Die LKW orten nach wie vor eine gewisse Skepsis gegenüber den E-Mobilen.

Wirtschaft
Montag - 14. November 2016 | 06:47

Lateinamerikani­sche Wirt­schaften: Wie geht's weiter?

SCHAAN - Lateinamerika wider­stand 2008/2009 der Finanzkrise besser als jede andere Region, vor allem wegen dramati­schen Preis­stei­ge­rungen, die im Jahrzehnt zuvor bei seinen Rohstoffexporten ver­zeichnet wurden. "Allerdings erholte sich Lateinamerika auch langsamer als viele andere Gebiete der Welt", schreibt der GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Politik
Mittwoch - 18. Mai 2016 | 12:41

Kolumbiens Friedens-Dividende scheint noch immer frag­lich

SCHAAN - Kolumbien steht kurz davor, einen Bürgerkrieg zu beenden, der das Land seit einem halben Jahrhundert verwüstet. "Doch ob man heuer noch tatsächlich die Unter­zeich­nung des Friedensab­kom­mens zustande bringen kann, ist nur das erste von Präsident Juan Manuel Santos’ zahlreichen Proble­men", schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Wirtschaft
Sonntag - 1. November 2015 | 09:39

Bachelets Kampf für Refor­men

SCHAAN - Michelle Bachelet hat gelobt, an der sozialen Generalüberho­lung des Modells der freien Markwirt­schaft Chiles festzuhalten. So kam sie 2013 zu ihrer zweiten Amtszeit als Präsidentin. „Allerdings hat ihr der Zusam­menbruch der welt­weiten Kupferpreise weit­gehend die benötigten Geldmittel genom­men“, schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Wirtschaft
Donnerstag - 11. Juni 2015 | 06:08

Beziehung mit Hindernissen

SCHAAN -  "Schlagzeilen über grosse Infra­strukturinvesti­tionen der chinesi­schen Regie­rung in Lateinamerika und der Karibik müssen in vielen Fällen mit Vorsicht genos­sen werden. Viele dieser ‹Geschäfte› laufen im Aus­tausch gegen Rohstoffe, und viele werden niemals in die Tat umge­setzt", schreibt der GIS-Autor Joseph S. Tulchin.

Politik
Montag - 18. Mai 2015 | 06:24

Wirt­schafts- und Sozialprobleme angepackt

SCHAAN -  "Kolumbien hat viele Probleme, aber die Regie­rung von Präsident Juan Manuel Santos macht an mehreren Fronten Fort­schritte", schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin. "Die Friedens­gespräche mit der Farc dauern an, Die Wirt­schaftsleis­tung übertrifft die seiner lateinamerikani­schen Nachbarn und ausländi­sche Direktinvesti­tionen strömen ins Land."

Politik
Freitag - 27. März 2015 | 20:53

Bachelets Reformpaket

SCHAAN - Chiles Präsidentin Michelle Bachelet hat, seitdem sie vor einem Jahr einen überwältigenden Wahlsieg errungen hat, keine Zeit vergeudet, um einen Reformkatalog durchzudrücken. "Die sozialisti­sche Präsidentin hat während ihres Wahlkampfs versprochen, die Ungleichheit abzubauen und mehr auf den Willen des Volkes einzu­gehen", schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425920120400.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745660919503.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561903576692.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433562067844980.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425886580341.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren