Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Erbprinz Alois eröffnete am Donnerstag den Landtag. (Archivfoto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|30.03.2017

Erbprinz Alois: "Phase des zukunftsorientierten Gestaltens einleiten"

VADUZ - Erbprinz Alois betonte am Donnerstag in seiner Thronrede, dass sich Liechtenstein nach zwei Legislaturperioden, die durch unpopuläre Reformen zur Sanierung des Staatshaushalts und der Sozialversicherungen sowie die Transformation des Finanzplatzes geprägt waren, in einer guten Position befindet.

Erbprinz Alois eröffnete am Donnerstag den Landtag. (Archivfoto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Erbprinz Alois betonte am Donnerstag in seiner Thronrede, dass sich Liechtenstein nach zwei Legislaturperioden, die durch unpopuläre Reformen zur Sanierung des Staatshaushalts und der Sozialversicherungen sowie die Transformation des Finanzplatzes geprägt waren, in einer guten Position befindet.

«Der Staatshaushalt ist ausgeglichen, wichtige Schritte zur langfristigen Absicherung der Sozialversicherungen wurden gesetzt und Liechtenstein ist ein international anerkannter Partner. Nach Jahren des Reagierens bietet die neue Legislaturperiode die Chance, eine neue Phase des zukunftsorientierten Gestaltens einzuleiten», sagte der Erbprinz. Gleichzeitig stehe Liechtenstein jedoch vor grossen Herausforderungen. Weltweit bestehe erhebliche Unsicherheit aufgrund des Trends zur politischen Polarisierung, der steigenden geopolitischen Spannungen, der unkontrollierten Migrationsströme und der ungelösten Umweltprobleme. Ausserdem sei eine Zunahme an Protektionismus zu befürchten und die EU – Liechtensteins grösster Handelspartner – befinde sich weiterhin in einer schwierigen Situation.

Digitalisierung im Fokus

«Gefordert sind wir auch durch den immer rascheren technologischen Wandel – vor allen aufgrund der Digitalisierung. Arbeitsplätze für weniger Qualifizierte nehmen ab, während Fachkräfte schwierig zu finden sind», sagte das geschäftsführende Staatsoberhaupt weiter. Die Bedeutung der Sicherheit und Stabilität der digitalen Infrastruktur und deren Schutz gegen Cybercrime steige in dem Masse, in dem die digitale Infrastruktur zu einer Grundvoraussetzung des täglichen Lebens und eines modernen Wirtschaftsstandortes wird. Ausserdem werfe der technologische Wandel neue ethische Fragestellungen auf. Im Bereich der Digitalisierung müsse nicht zuletzt der richtige Mittelweg zwischen Datenschutz und der Nutzung der elektronischen Daten zum Wohle der Bevölkerung gefunden werden.

Mehr zur Landtagseröffnung lesen Sie im „Volksblatt“ vom Freitag (31. März 2017), die vollständige Rede des Erbprinzen finden Sie am Ende dieser Meldung.

(le)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 06:48

Parteifinanzierung soll transparenter werden - zumindest ein bisschen

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung