Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Donnerstag - 2. März 2017 | 11:30 (Aktualisiert am 02.03.17 11:36)

Dank den USA: Gaspreis-Krieg in Europa?

SCHAAN- Bis 2018 könnten die USA zum drittgrössten Exporteur von verflüssigtem Erdgas der Welt werden. Die amerikanischen LNG-Exporte werden voraussichtlich von 41,1 mtpa (etwa 56 Milliarden Kubikmeter, bcm) im Jahr 2016 auf 50 bis 62 mtpa (circa 69 bis 85 bcm) im Jahr 2019 steigen.

(Foto: Shutterstock)

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Grossauflage des «Volksblatts» oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(red)

Verwandte Nachrichten
Wirtschaft
Donnerstag - 2. März 2017 | 18:33

Standard & Poor's bestätigt Rating «A» der VP Bank

VADUZ - Die VP Bank wird von der Ratingagentur Standard & Poor’s weiterhin mit «A–» geratet und erhält einen ver­besserten Ausblick, wie die Bank am Donner­stag mitteilte.

Politik
Samstag - 13. August 2016 | 09:40

Wahlen in Russland: Aufstieg der Regionen

MOSKAU/SCHAAN - Der Ausgang der russi­schen Parla­mentswahlen im September ist vorhersehbar. In naher Zukunft könnten ihre Ergebnisse jedoch gravier­ende Auswir­kungen darauf haben, wie das politi­sche Regime Putins funk­tioniert. "Es ist nicht wichtig, was am Wahltag passiert. Was zählt, ist das, was danach geschehen wird", schreibt unser GIS-Experte Svyatoslav Kaspe.

Politik
Freitag - 5. August 2016 | 07:44

Neue alte Freunde: Erdogan und Putin

 SCHAAN - Der russi­sche Präsident Wladimir Putin hat allen Grund, mit grimmi­ger Befriedi­gung in die Zukunft zu blicken. "Er darf darauf hoffen, dass die wachsende Entfrem­dung zwi­schen der Türkei und dem Westen neue Möglich­keiten für das schaffen wird, was der Kreml am besten kann, nämlich teilen und herr­schen", schreibt unser GIS-Experte Stefan Hedlund.

Politik
Sonntag - 7. Februar 2016 | 09:21

2016 und 2017 werden über Putins Zukunft ent­scheiden

SCHAAN - In seinem Drang, Russland wieder zu einer Welt­macht zu machen, hat Präsident Wladimir Putin rücksichtslos immer wieder die Einsätze erhöht. "Die kom­menden 12 bis 18 Monate werden ent­scheiden, ob er dabei erfolgreich sein wird – und falls ja, zu welchem Preis", schreibt GIS-Experte Stefan Hedlund.

Wirtschaft
Freitag - 16. Oktober 2015 | 09:57

Putin fürchtet des Volkes Unmut

SCHAAN - Da die russi­sche Wirt­schaft weiter in die Rezession abdriftet, blickt der Kreml mit wachsender Besorgnis auf die Parla­mentswahlen im nächsten Jahr. «Er befürchtet, dass die zuneh­menden wirt­schaft­lichen Härten dazu führen werden, dass sich die Bevölke­rung gegen die Regie­rung wendet», schreibt GIS-Experte Stefan Hedlund.

Wirtschaft
Donnerstag - 24. September 2015 | 07:37

Turkish Stream – Realität oder nur ein Pipeline-Traum?

SCHAAN - Russlands tradi­tionelle Nutzung der Pipeline-Diplomatie in Europa ist durch neue geopoliti­sche Gegeben­heiten und Marktrealitäten ein­ge­schränkt worden. „Der letzte Schachzug Moskaus um Druck auszuüben, ist die geplante Turkish Stream Pipeline, die im vergangenen Jahr das annullierte South Stream Projekt ersetzte“, schreibt GIS-Experte Frank Umbach.

Vermischtes
Donnerstag - 27. August 2015 | 06:18

Putins Bärenfalle in der Ukraine

SCHAAN - "Russland legt durch seine Annexion der Krim und die asymmetri­sche Agg­ression in der Ukraine eine strategi­sche Kehrt­wende in der interna­tionalen Arena hin", schreibt GIS-Gastexperte Stanislaw Koziej.

Politik
Montag - 13. Juli 2015 | 06:24

Turk­meni­sches Gas für Europa?

SCHAAN - Der Bau einer Transkaspi­schen Pipeline würde es der Europäischen Union erlauben, die Gasimporte aus der kaspi­schen Region in fünf Jahren zu verdreifachen. "Die ersten Gasliefe­rungen aus Turk­meni­stan könnten in Europa in vier Jahren ankom­men", schreibt GIS-Experte Frank Umbach.

Vermischtes
Samstag - 27. Juni 2015 | 09:08

Klima-Lobby will Kohle verbannen

SCHAAN -  Der starke Druck der Umwelt, die Nutzung von Kohlekraft­werken und die Ver­wen­dung von Braunkohle bei der Stromer­zeu­gung in Deutschland zu beenden, wird der Indu­strie Schaden zufügen und Tausende an Arbeitsplätzen kosten. "Und das bei frag­lichem Einfluss auf die welt­weiten Emissionen", schreibt Frank Umbach.

Vermischtes
Dienstag - 12. Mai 2015 | 10:35

Daten­schutz wird immer wichti­ger

VADUZ - Cloud Computing, Big Data und das Internet der Dinge stehen für rasante technologi­sche Entwick­lungen der Praxis rund um den Daten­schutz, die auch die Daten­schutzstelle beschäftigen. In ihrem soeben veröffent­lichten Tätig­keits­bericht über das Jahr 2014 gibt sie Einblick in diesen dynami­schen Bereich.

Politik
Samstag - 9. Mai 2015 | 08:14

Putin setzt Russlands Oligarchen unter Druck

SCHAAN - Die west­lichen Sank­tionen und die fallenden Ölpreise haben die russi­sche Wirt­schaft getroffen. "Die Massnah­men, die Präsident Wladimir Putin gegen russi­sche Oligarchen und ihre Auslandsinte­ressen ergriffen hat, erfolgten jedoch mehr aus politi­schen denn aus wirt­schaft­lichen Gründen", schreibt der GIS-Experte Stefan Hedlund.

Politik
Sonntag - 26. April 2015 | 09:30

Putin stiftet Unruhe auf der Suche nach neuen Verbündeten

HINTERGRUND - Nachdem Russlands Wirt­schaft sich in Rich­tung Rezession bewegt und von den Märkten im Westen isoliert ist, baut Russlands Präsident Wladimir Putin neue Freund­schaften sowohl innerhalb Europas sowie an Europas Grenzen auf. Auch wenn der Lohn dafür eher kärglich sein dürfte, so dürfte das Erreichte doch Schaden anrichten.

Politik
Dienstag - 7. April 2015 | 08:11

Russlands konven­tionelle Schwäche erhöht Gefahr eines Nuklearschlags

HINTERGRUND - Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Anzahl der Soldaten, die an spontanen Militärübungen in ganz Russland teilnah­men,
auf 80 000 Mann verdoppelt. Damit wurde an die NATO die Bot­schaft gerichtet, dass Russland auch zum Krieg bereit ist.

Vermischtes
Samstag - 31. Januar 2015 | 06:42

"Eurasi­scher Plan" bekommt Risse

SCHAAN - Die Eurasi­sche Wirt­schaftsunion wurde Anfang 2015 ins Leben gerufen. Sie ist das persönliche Projekt des russi­schen Präsidenten Wladimir Putin, das nicht nur dazu entworfen wurde, einen Freihandelsblock als Gegen­gewicht zur EU zu bilden, sondern auch um eine geopoliti­sche Einheit von Gebieten der ehemaligen UdSSR zu schaffen.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561903576692.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636429241459769216.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433562024320904.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561951468776.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren