Volksblatt Werbung
Moschee in Casablanca. (Symbolfoto: SSI)
Vermischtes
International|06.12.2016 (Aktualisiert am 06.12.16 17:37)

Soziale Unruhen untergraben die Stabilität Marokkos

SCHAAN - Bei den im Oktober abgehaltenen Parlamentswahlen in Marokko errang die regierende „Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung“ (PJD) ihren zweiten Erdrutschsieg in Folge.

Moschee in Casablanca. (Symbolfoto: SSI)

SCHAAN - Bei den im Oktober abgehaltenen Parlamentswahlen in Marokko errang die regierende „Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung“ (PJD) ihren zweiten Erdrutschsieg in Folge.

„Da jedoch die Demonstrationen und die sozialen Unruhen anhalten, ist der Status des Landes als Nordafrikas Leuchtturm der Sicherheit und der politischen Stabilität bedroht“, schreibt unser GIS-Experte Jaime Nogueira Pinto.

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Dienstagausgabe des «Volksblatts» oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|30.11.2017 (Aktualisiert am 01.12.17 06:17)

Noch angemeldet? Alle Facebook-Sitzungen bequem beenden

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung