Donnerstag - 10. November 2016 | 15:38 (Aktualisiert am 10.11.16 16:34)

Bericht der Post-PUK liegt vor

VADUZ - Mit etwas  Verspätung hat die Parlamentarische Untersuchungskommission (PUK) zur Liechtensteinischen Post ihren Bericht vorgelegt. Im Dezember wird der Bericht im Landtag diskutiert werden.

(Foto: Michael Zanghellini)

Gemäss dem dem "Volksblatt" vorliegendem Bericht stellte die PUK fest, dass das fehlende Know-how im eBusiness-Bereich die Ursache für die späteren Probleme der Post gewesen seien. Der Verwaltungsrat habe sich zu sehr auf die Geschäftsleitung und externe Experten verlassen und sich gleichzeitig nicht mit der nötigen Sorgfalt und Tiefe um schwierige Fragestellungen gekümmert. So erfolgte etwa die technische Prüfung der späteren Tochterfirma DIG zu oberflächlich. "Erst nach dem Kauf stellte sich heraus, dass die Software am Ende des Lebenszyklus angekommen war und ein Investitionsbedarf bestand", heisst es im PUK-Bericht. Aber auch die Regierung trage ihre Mitschuld an dem Debakel, kommt die PUK zum Schluss. Diese habe ihre Oberaufsicht nicht genügend oder gar nicht wahrgenommen.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Freitag (11.11.2016).

(df)

Dokumente zu diesem Artikel
Verwandte Nachrichten
Wirtschaft
Freitag - 17. März 2017 | 14:01

Post AG: Weni­ger Umsatz, aber operativ im Plus

SCHAAN - Trotz der sinkenden Umsätze von 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr, konnte die Liechten­steini­sche Post AG durch ein den Angaben zufolge "konsequentes Kostenmanage­ment" ein positives operatives Ergebnis erzielen. Wie das Unterneh­men am Freitag weiter mitteilte, resultierte auf­grund des negativen Finanzer­gebnisses aber ein Jah­res­verlust im Einzel­abschluss von rund 148 000 Franken. Ausserdem habe die Ver­schul­dung wiederum deut­lich reduziert werden können.

Wirtschaft
Mittwoch - 11. Januar 2017 | 07:00

Post verkauft Newtron AG

SCHAAN - Die Liechten­steini­sche Post AG hat per 31. Dezember 2016 die Tochter­gesell­schaft Newtron AG mit Sitz in Dresden verkauft. Käuferin ist die Firma SupplyOn AG aus Hallbergmoos bei München, heisst es in der Medienmittei­lung vom Dien­stag.

Wirtschaft
Mittwoch - 7. Dezember 2016 | 10:03

Post-CEO Peter Beck verlässt das Unterneh­men

SCHAAN - Peter Beck, Vorsitzender der Geschäftslei­tung der Liechten­steini­schen Post AG, hat sich entschieden, das Unterneh­men per Ende April 2017 zu ver­lassen und eine neue Heraus­forde­rung anzuneh­men.

Vermischtes
Mittwoch - 30. November 2016 | 18:20

Post-PUK: Schadener­satz­klage wenig erfolgs­versp­rechend

VADUZ - Seit Stunden dauert sie schon an - die Debatte im Liechten­steiner Landtag über den PUK-Bericht. Eine im vergangenen November ein­ge­setzte Parla­mentari­sche Unter­such­ungs­kom­mission (PUK) hatte den gescheiterten Ausflug der Liechten­steiner Post ins E-Business detailliert aufgearbeitet.

Politik
Mittwoch - 30. November 2016 | 06:55

PUK-Bericht wird heute im Landtag diskutiert

VADUZ - Im Vorfeld der Landtagsdebatte haben verschiedene Betroffene den Abgeordneten eine Stel­lungnahme zukom­men lassen.

Wirtschaft
Freitag - 11. November 2016 | 09:28

Oerlikon baut neues Werk in den USA

MICHIGAN - Oerlikon will in Plymouth Township, Michigan, USA, ein neues Werk zur Her­stel­lung von Werkstoffen für die additive Ferti­gung sowie von Oberflächen­beschich­tungen erstellen, wie das Unterneh­men am Freitag mitteilte. Die Investi­tion stelle für Oerlikon einen weiteren wichtigen Schritt hin zum führenden Anbieter für Oberflächenlösungen und moderne Werkstoffe dar und soll dazu beitragen, die Indu­strialisie­rung der additiven Ferti­gung voranzutreiben.

Politik
Donnerstag - 6. Oktober 2016 | 07:30

Schluss­bericht der Post-PUK lässt auf sich warten

VADUZ - Der Schluss­bericht der Parla­mentari­schen Unter­such­ungs­kom­mission (PUK) zur Liechten­steini­schen Post verzögert sich noch um minde­stens einige Wochen. Ursprünglich hatten die Kom­missionsmitglieder angekündigt, diesen im September- oder Oktober-Landtag zu präsentieren. Nun wird es frühestens Dezember.

Vermischtes
Donnerstag - 21. Juli 2016 | 16:43

Schluss­bericht der Post-PUK wird derzeit erstellt

VADUZ - Keine Ferien für die Mitglieder der Parla­mentari­schen Unter­such­ungs­kom­mission (PUK) zur Post: Sie erstellen derzeit den Schluss­bericht über ihre Erkenntnisse, wie der PUK-Vorsitzende und DU-Abgeordnete Erich Hasler gegenüber Radio L informierte. 

Politik
Mittwoch - 8. Juni 2016 | 16:23

Post-PUK unter Druck

VADUZ - Wie versprochen, hat die Post-PUK im Juni-Landtag Rechen­schaft über die bisherige Tätig­keit abgelegt. Viel Sub­stanzielles gab es noch nicht zu berichten. Daher hagelte es fast eineinhalb Stunden lang kriti­sche Fragen von diversen Abgeordneten.

Politik
Mittwoch - 20. Januar 2016 | 08:26

Post-PUK sei «gut in der Zeit»

VADUZ - Noch werden in der fünfköpfigen PUK zum Post-Debakel die Akten studiert, in wenigen Wochen soll mit der Befra­gung involvierter Personen begonnen werden. Mit einem Abschluss rechnet der Vorsitzende Erich Hasler im Herbst.

Politik
Donnerstag - 31. Dezember 2015 | 13:20

Erbprinz: Post-PUK soll nicht in politi­sche Geplänkel ausarten

VADUZ - Zum Jah­resrückblick wirft Erbprinz Alois einen Blick auf die Themen, die das Land dieses Jahr beschäftigt haben. Er nimmt Stel­lung zu Sozialrefor­men, S-Bahn, Casinos und Sparpotenzial bei Gemeinden und Staat sowie zur Post-PUK.

Politik
Freitag - 6. November 2015 | 23:16

Landtag setzt Post-PUK ein

VADUZ – Der liechten­steini­sche Landtag hat mit 20 Stim­men bei 25 Anwesenden dem Antrag der DU-Frak­tion zugestimmt und eine parla­mentari­sche Unter­such­ungs­kom­mission ein­ge­setzt, um das Post-Debakel aufzuklären.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425920120400.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745660919503.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561903576692.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433562067844980.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425886580341.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren