Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Daniela Schadt (Lebenspartnerin von Bundespräsident Joachim Gauck), Henric Maes (Diözesangeschäftsführer der Malteser in Berlin) und Erbprinzessin Sophie. (Foto: Malteser Berlin)
Vermischtes
Liechtenstein|16.09.2016 (Aktualisiert am 16.09.16 14:58)

Erbprinzessin Sophie besucht Liechtenstein Languages

VADUZ - Am Freitag besuchten die Lebenspartnerin von Bundespräsident Joachim Gauck, Daniela Schadt, und Erbprinzessin Sophie gemeinsam das Sprachkursprojekt Liechtenstein Languages in Berlin.

Daniela Schadt (Lebenspartnerin von Bundespräsident Joachim Gauck), Henric Maes (Diözesangeschäftsführer der Malteser in Berlin) und Erbprinzessin Sophie. (Foto: Malteser Berlin)

VADUZ - Am Freitag besuchten die Lebenspartnerin von Bundespräsident Joachim Gauck, Daniela Schadt, und Erbprinzessin Sophie gemeinsam das Sprachkursprojekt Liechtenstein Languages in Berlin.

Der seit 12. September laufende Sprachkurs in Berlin wurde von der Initiative Liechtenstein Languages bzw. der Botschaft von Liechtenstein und dem Malteser Hilfsdienst organisiert. Er findet noch bis 23. September in den Räumen der Malteser in Berlin-Charlottenburg statt. Das Besondere an diesem Sprachkurs für Flüchtlinge ist die Methode Neues Lernen, die in Liechtenstein in den letzten 25 Jahren entwickelt wurde. Neues Lernen bezieht durch vielfältige Elemente die rechte, emotionale Hälfte des Gehirns mit ein und erreicht dadurch schnelle und gute Lernresultate. Der Fokus liegt auf einer rasch erlangten ersten Sprechfähigkeit und Orientierung.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Samstag (17.9.2016).

(ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 19:16 (Aktualisiert gestern 22:29)
Minderjährige bauen Unfall mit geklautem Auto
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung