Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Montag - 4. Juli 2016 | 10:39 (Aktualisiert am 04.07.16 19:04)

OKP-Prämieneinnahmen deutlich höher als im Vorjahr

VADUZ - Die Prämieneinnahmen der Obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) fielen 2015 mit 130,4 Mio. Franken 13,9 Prozent höher aus als im Vorjahr. Der Staatsbeitrag wurde gemäss Landesrechnung um 22,8 Prozent auf 41,2 Mio. Franken gesenkt. Der tiefere Staatsbeitrag führt bei ähnlich hohen Bruttoleistungen und Kostenbeteiligungen zu höheren Prämien für die Versicherten, wie es in einer Aussendung des Gesellschaftsministeriums heisst. Im Durchschnitt wurden 2015 mit 3331 Franken pro Person 12,9 % oder 379 Franken mehr Prämien als im Vorjahr in Rechnung gestellt.

Regie­rungsrat Mauro Pedrazzini stellte die neue Kranken­kassen­statistik vor. (Foto: Nils Vollmar)

Im Berichtsjahr wurden 33,8 % der Gesundheitsausgaben der Obligatorischen Krankenpflegeversicherung durch den Staat und 66,2 % durch Private getragen. Im Vorjahr war die Finanzierung mit 39,3 % an staatlichen Mitteln und 60,7 % an privaten Mittel noch gleichmässiger verteilt gewesen, wie es weiter heisst.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Dienstag (05.07.2016).

(ikr/red)

Dokumente zu diesem Artikel
Verwandte Nachrichten
Politik
Mittwoch - 26. April 2017 | 10:01

Landes­rech­nung 2016: Gewinn von 92 Millionen Franken

VADUZ - Die Landes­rech­nung 2016 schliesst mit einem Gewinn von 92 Mio. Franken in der Erfolgs­rech­nung und einer Mittelzunahme von 115 Mio. Franken in der Gesamt­rech­nung positiv ab. Damit fällt die Landes­rech­nung 2016 deut­lich besser aus als budgetiert.

Politik
Mittwoch - 16. November 2016 | 09:33

OKP-Kostenziele genehmigt

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung vom Dien­stag die Verord­nung über die Kostenziele in der obligatori­schen Kranken­pflege­ver­siche­rung für das Jahr 2017 genehmigt. Dies teilte das Mini­sterium für Gesell­schaft am Mittwoch mit.

Politik
Donnerstag - 27. Oktober 2016 | 13:41

Gesundheits­wesen: Zwei Gesetze werden geändert

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung vom Dien­stag die Stel­lungnahme der Regie­rung an den Landtag zu den anlässlich der ersten Lesung betreffend die Abände­rung des Gesundheits­ge­setzes und des Ärzte­ge­setzes auf­geworfenen Fragen ver­abschiedet. Dies teilte das Mini­sterium für Gesell­schaft am Donner­stag mit.

Vermischtes
Dienstag - 25. Oktober 2016 | 07:41

Inwiefern sich mit «Eigen­verantwor­tung» sparen lässt

SCHAAN - Mit Inkrafttreten der KVG-Revision 2017 haben Ver­sicherte mehr Spielraum bei der Gestal­tung ihrer Prämien. Wie sich die Höhe der Franchise auf die jährlichen Kosten auswirken, hat das «Volksblatt» recherchiert.

Vermischtes
Montag - 17. Oktober 2016 | 13:25

Zwei neue Ärztinnen in der hausärzt­lichen Grund­versor­gung

VADUZ - Die Liechten­steini­sche Ärztekammer und der Liechten­steini­sche Kranken­kassen­verband (LKV) haben mit Frist bis zum 31.08.2016 zwei Stellen in der hausärzt­lichen Grund­versor­gung aus­ge­schrieben. Wie der LKV mitteilt, konnten die Stellen nun mit zwei Ärztinnen besetzt werden, die beide heute schon in Liechten­stein tätig sind.

Vermischtes
Dienstag - 11. Oktober 2016 | 13:40

Übergangs­rege­lung im Bereich Gynäkologie und Geburtshilfe

VADUZ - Durch die Praxisauf­gabe eines Gynäkologen in Liechten­stein ergebe sich kurzfristig eine Unter­versor­gung in diesem Bereich. Die Aus­schreibung dieser Stelle sei von den Tarifpartnern in diesen Tagen vorgenom­men worden und die freie Stelle in der OKP (obligatori­schen Kranken­pflege­ver­siche­rung) werde per 01.01.2017 neu besetzt, teilt der Liechten­steinische Kranken­kassen­verband (LKV) mit. Bis dahin ist eine Übergangslösung beschlos­sen worden, so der LKV weiter.

Politik
Mittwoch - 22. Juni 2016 | 11:16

Zuschlag zur OKP-Prämie bleibt unverändert

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung am Dien­stag Abände­rungen der Kranken­ver­siche­rungs­verord­nung (KVV) beschlos­sen. Damit werden gemäss einer Aussen­dung des Mini­steriums für Gesell­schaft die ersten Ausführungs­bestimmungen zur Umsetzung der auf den 1. Januar 2017 in Kraft tretenden KVG-Revision getroffen. Ausserdem werde in der Krankentaggeld­ver­siche­rung der Höchst­betrag des ver­sicherten Verdien­stes ab 1. Januar 2017 von bisher 126.000 Franken auf 148.200 Franken pro Jahr angehoben. Der Zuschlag für die erweiterte OKP wird gegenüber 2016 unverändert mit monat­lich 40 Franken für Erwachsene, 20 Franken für Jugend­liche und 10 Franken für Kinder festgelegt.

Politik
Mittwoch - 15. Juni 2016 | 15:47

Jah­res­bericht zu OKP-Prämien­verbilli­gung genehmigt

VADUZ - Im Jahr 2015 gingen ins­gesamt 3605 Anträge (Vorjahr 4209, -14,4 Prozent) von Ver­sicherten beim Amt für Gesundheit ein, was etwa 11,6 Prozent der erwachsenen Wohnbevölke­rung entspricht.

Politik
Mittwoch - 8. Juni 2016 | 18:02

OKP-Staatsbeitrag bleibt bei 33 Millionen Franken

VADUZ - Das Vorhaben der Freien Liste, den OKP-Staatsbeitrag auf 42 Millionen Franken zu erhöhen, fand bei den rest­lichen Abgeordneten keinen Anklang. Sie unterstützten den Antrag der Regie­rung, den Beitrag bei 33 Millionen zu belassen.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Jobbörse.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=003_pp_Kopie.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425697976010.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745358278971.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren