Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mittwoch - 29. Juni 2016 | 10:43 (Aktualisiert am 29.06.16 18:40)

Triesner Gemeinderat bestätigt Regenwassergebühr

TRIESEN - Der Triesner Gemeinderat beschäftigte sich an seiner Sitzung vom Dienstag mit einer Petition der Unabhängigen, welche eine Abschaffung des geltenden Abwassergebührensystems bzw. Angleichung an die Nachbargemeinden fordert. Die Petition wurde im Gemeinderat intensiv diskutiert und zur Kenntnis genommen, wie die Gemeinde mitteilte.

(Symbolfoto: Shutterstock)

"Ebenso entschied der Gemeinderat grossmehrheitlich aufgrund der gesetzlichen Grundlagen und Fakten erneut, am Gebührensystem, welches bereits 2013 einstimmig beschlossen wurde, festzuhalten und bestätigte seinen gleichlautenden Beschluss vom 3. Mai", heisst es weiter. Übereinstimmend sei im Gemeinderat betont worden, dass die Anpassung von Gebühren generell nicht populär sei und somit nicht auf eine breite Akzeptanz stosse. Dies werde auch mit den insgesamt 1075 Petitionsunterschriften (entspricht 25 Prozent der Steuerpflichtigen bzw. 30 Prozent der Stimmberechtigten) untermauert, welche sich gegen die Gebührenanpassung aussprechen. Der Gemeinderat hielt dennoch mit 7 zu 3 Stimmen am geltenden Abwassergebührensystem fest.

Unterschiedliche Handhabung

Eine Gegenüberstellung der Gebührenregelungen in den Nachbargemeinden habe zudem aufgezeigt, dass bei der Erhebung von Abwassergebühren ungleiche Kriterien angewandt werden. Auch die Höhe der Gebühren differiert von Gemeinde zu Gemeinde. Das zumindest teilweise Einheben von verursachergerechten Abwassergebühren ist aus Sicht des Gemeinderats gegenüber der Einwohnerschaft fairer und transparenter als eine pauschale Finanzierung der Abwasserinfrastruktur aus Steuergeldern. "Die Anwendung dieses Systems, welches übrigens von allen elf Gemeinden Liechtensteins in gleichlautenden Reglementen, aber mit unterschiedlichen Gebühren verabschiedet wurde, trägt u.a. mittelfristig dazu bei, den attraktiven Gemeindesteuersatz in Triesen auf einem tiefen Niveau zu halten", heisst es weiter.


Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Donnerstag (30.6.2016).

(red/pd)

Verwandte Nachrichten
Wirtschaft
Donnerstag - 30. Juni 2016 | 06:27

Unter­nehmertag im Zeichen von Füh­rung und Teamwork

TRIESEN - Im Kulturzentrum Gasometer fand gestern Abend das vierte Unter­nehmertreffen statt. Vor allem ein besonderer Referent machte deut­lich, dass es Verantwort­lichen beim Thema Unterneh­mensführung nicht schwindelig werden muss.

Vermischtes
Mittwoch - 29. Juni 2016 | 14:17

DU enttäuscht über Ent­schei­dung des Gemeinderats

TRIESEN - Dass der Triesner Gemeinderat trotz Peti­tion an einer Regenwasser­gebühr festhält, ist für die DU-Orts­gruppe Triesen ein "Affront" gegenüber dem Bürgern, welche die Peti­tion unter­schrieben haben.

Politik
Donnerstag - 9. Juni 2016 | 14:00

Regenwasser­gebühr: 1140 Unter­schriften über­geben

TRIESEN - Die Orts­gruppe Triesen der Unabhängigen (DU) haben Unter­schriften gegen die Regenwasser­gebühr gesammelt. Gestern wurden sie an Vor­steher Günter Mahl über­geben.

Vermischtes
Freitag - 20. Mai 2016 | 07:57

Die Krux mit dem Regenwasser

SCHELLENBERG - Nicht nur Triesen stand vor der Frage, wie die durch nicht versickerndes Regenwasser ent­stehenden Kosten am Kanalisa­tionssy­stem auf die Bevölke­rung aufgeteilt werden sollen. Auch im Unterland wird dieses Problem nun angepackt.

Politik
Freitag - 6. Mai 2016 | 17:04

DU-Orts­gruppe Triesen startet Unter­schriftensamm­lung

TRIESEN - Die Orts­gruppe Triesen der Unabhängigen startet am Sam­stag eine Unter­schriftensamm­lung gegen die vom Gemeinderat Ende 2013 beschlos­sene Gebühr für Regenwasser als Abwasser, wie sie in einem Leserbrief schreibt.

Politik
Mittwoch - 4. Mai 2016 | 16:47

Mehrheit­lich abgelehnt: Abwasser­gebühr bleibt unverändert

TRIESEN - Der Triesner Gemeinderat beschäftigte sich an seiner Sitzung vom 03. Mai 2016 mit der Thematik der in den Jahren 2013 und 2014 einstimmig beschlos­senen Abwasser­gebühr. Ein ad-hoc-Antrag zweier Gemeinderäte, die die so genannte Regenwasser­gebühr im Sinne einer Wiedererwägung abschaffen wollten, wurde vom Gemeinderat gemäss einer Mittei­lung in die Traktandenli­ste aufgenom­men und diskutiert.

Vermischtes
Dienstag - 26. April 2016 | 09:24

Triesen bleibt vorerst einzige Gemeinde mit Regenwasser­gebühr

SCHAAN - Triesen erhebt eine Gebühr für Regenwasser, welches nicht versickert und dadurch die Kanalisa­tion bela­stet. Doch wie handhaben andere Gemeinden dieses Problem?

Politik
Mittwoch - 20. April 2016 | 08:33

«Regenwasser­gebühr keine kreative Erfin­dung von Triesen»

TRIESEN - Triesen erhebt seit 2015 eine Regenwasser­gebühr. Wer die zusätzlichen Kosten auf der Umla­ge­rech­nung scheut, kann diesen aber mit gezielten Massnah­men ent­gegenwirken – und damit den eigent­lichen Zweck dieser Abgabe erfüllen.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Jobbörse.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=003_pp_Kopie.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425697976010.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745358278971.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren