Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: AP)
Vermischtes
International|22.06.2016 (Aktualisiert am 22.06.16 18:05)

Die Optionen der NATO im Baltikum

 SCHAAN - "Die RAND-Studie spiegelt die wachsende Erkenntnis innerhalb der NATO wider, dass etwas unternommen werden muss, um die Verwundbarkeit der baltischen Länder abzubauen – und damit den Beginn eines Krieges in Europa zu verhindern", schreibt der GIS-Experte Mikkel Vedby Rasmussen.

(Symbolfoto: AP)

 SCHAAN - "Die RAND-Studie spiegelt die wachsende Erkenntnis innerhalb der NATO wider, dass etwas unternommen werden muss, um die Verwundbarkeit der baltischen Länder abzubauen – und damit den Beginn eines Krieges in Europa zu verhindern", schreibt der GIS-Experte Mikkel Vedby Rasmussen.

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Mittwochsausgabe des «Volksblatts» oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|gestern 09:59 (Aktualisiert gestern 10:34)
Gute Noten für die LIEmobil – Trotz einiger teils widersprüchlicher Kritikpunkte
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung