(Foto: RM)
Wirtschaft
International|10.01.2016

Nullzins gefährdet Ersparnisse und politische Reformen

SCHAAN - Die US-Notenbank machte im Dezember Schlagzeilen, indem sie ihren Referenzzinssatz erhöhte. Auch wenn die Fed mit leichten Steigerungen der Sätze fortfährt, werden global die Zinssätze nahe Null oder sogar unter Null bleiben. „Das gilt besonders für die Eurozone“, schreibt GIS-Experte Michael Wohlgemut.

(Foto: RM)

SCHAAN - Die US-Notenbank machte im Dezember Schlagzeilen, indem sie ihren Referenzzinssatz erhöhte. Auch wenn die Fed mit leichten Steigerungen der Sätze fortfährt, werden global die Zinssätze nahe Null oder sogar unter Null bleiben. „Das gilt besonders für die Eurozone“, schreibt GIS-Experte Michael Wohlgemut.

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Samstagsausgabe des «Volksblatts» oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|gestern 15:59 (Aktualisiert gestern 16:02)
US-Börsenaufseher bremsen Bitcoin-Pläne der Fondsbranche

NEW YORK - Die US-Börsenaufsicht SEC dämpft Hoffnungen der Finanzbranche, rasch auf den Siegeszug von Bitcoin & Co aufspringen zu können. In einem Schreiben an Fonds-Verbände warnte die Behörde vor Sicherheitsproblemen bei Anlageprodukten, die auf Kryptowährungen basieren.

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung