Volksblatt Werbung
Vermischtes
Liechtenstein|16.12.2015 (Aktualisiert am 16.12.15 17:39)

Weniger Einwanderungen im vergangenen Jahr

VADUZ - Das Amt für Statistik hat am Mittwoch die Migrationsstatistik für das Jahr 2014 veröffentlicht. Die Statistik bietet Informationen zu den Themenbereichen Einwanderung, Auswanderung, Wanderungssaldo, Binnenwanderung und Asylwesen. 

Im Jahr 2014 waren 615 Personen eingewandert. Das waren 81 Personen weniger als noch im Jahr 2013. Von den im Jahr 2014 eingewanderten Personen waren 26.7 Prozent liechtensteinische Staatsangehörige. Im Jahr 2014 wanderten 476 Personen aus, davon waren 48.9 Prozent liechtensteinische Staatsangehörige.

1'489 Personen wechselten die Gemeinde
Im Jahr 2014 zogen 1489 Personen mit Wohnsitz in Liechtenstein in eine andere Gemeinde des Landes. Der Anteil der Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner betrug 60.0 Prozent.

73 Personen beantragen im Jahr 2014 Asyl
Im Jahr 2014 haben laut Daten des Amts für Statistik 73 Personen internationalen Schutz beantragt. Davon waren 48 Personen männlichen Geschlechts und 25 Personen weiblichen Geschlechts. Bei 16 Personen wurde der Antrag auf internationalen Schutz abgelehnt. Zwei Asylbewerber erhielten den Flüchtlingsstatus und somit das Recht in Liechtenstein zu wohnen. Eine syrische Flüchtlingsfamilie (5 Personen) wurde im Rahmen des UNHCR-Umsiedlungsprogramms aus einem der Nachbarländer Syriens aufgenommen.

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|15.12.2017

Feinstaubmessung in Nendeln

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung