Freitag - 11. Dezember 2015 | 09:49 (Aktualisiert am 11.12.15 14:39)

FMA nahm Pensionskassen unter die Lupe

VADUZ - FMA veröffentlichte am Freitag einen Bericht zur Lage der Pensionskassen. Laut ihren Erhebungen waren in der betrieblichen Personalvorsorge Ende 2014 knapp 40 000 Personen versichert. Der durchschnittliche Deckungsgrad der Pensionskassen sei bei 106 Prozent gelegen. Das Tiefzinsumfeld und demografische Veränderungen würden die Vorsorgeeinrichtungen fordern.

(Foto: Michael Zanghellini)

Die FMA Liechtenstein beaufsichtigte Ende 2014 24 Pensionskassen, wobei es sich um neun Sammelstiftungen und 15 betriebseigene Vorsorgeeinrichtungen handelt. Die gesamten Aktiven der Pensionskassen beliefen sich Ende 2014 auf 5,8 Milliarden Franken, was etwa dem liechtensteinischen Bruttoinlandsprodukt oder 154 000 Franken pro Kopf entspricht. Dies unterstreiche die hohe volkswirtschaftliche Bedeutung der betrieblichen Personalvorsorge, so die FMA in einer Medienaussendung zum Bericht.

 

Die liechtensteinischen Pensionskassen versicherten Ende 2014 39 840 Personen. Die ausgezahlten Leistungen an die Versicherten in Form von Altersrenten, Kapitalleistungen bei Pensionierung, Witwen-/Witwerrenten, Invalidenrenten oder weiteren Leistungsarten hätten im Jahr 2014 165 Millionen Franken betragen. Der Bestand an Rentnern wuchs im Vorjahresvergleich um 4,5 Prozent, gegenüber einer Zunahme von 2,8 Prozent der aktiv Versicherten.

 

Durchschnittlicher Deckungsgrad bei 106 Prozent

Nach drei Jahren mit guten Anlagerenditen wiesen per Ende 2014 alle 24 liechtensteinischen Pensionskassen bis auf eine Vorsorgestiftung einen Deckungsgrad aus, der über 100 Prozent lag. Zum Jahresende 2014 lag der durchschnittliche, gleichgewichtete Deckungsgrad bei 106 Prozent, im Vergleich zu noch 104,5 Prozent  im Vorjahr. Die durchschnittliche Anlagerendite der Pensionskassen betrug im Jahr 2014 5,3 Prozent. Mit einer Ausnahme erwirtschafteten alle Pensionskassen eine positive Anlagerendite. Der Rentenumwandlungssatz lag im Durchschnitt im Vergleich zum Vorjahr unverändert bei 6,2 Prozent, während der durchschnittliche technische Zinssatz bei 2,9 Prozent lag.

 

Als sehr herausfordernd für die Pensionskassen würde sich laut FMA das weltweit tiefe Zinsniveau erweisen. In diesem Umfeld sei es für die Pensionskassen schwierig, die notwendigen Anlagerenditen zur Finanzierung der Leistungen der 2. Säule des Vorsorgesystems zu erwirtschaften. Das Tiefzinsumfeld trifft die Pensionskassen zudem in einer Zeit, in welcher die Leistungen absehbar ansteigen werden, angesichts der alternden Bevölkerung und wachsenden Zahl von Beschäftigten, die in den kommenden Jahren das Renteneintrittsalter erreichen werden, führt die FMA aus.

 

Reform der betrieblichen Personalvorsorge

Neben Zahlen und Fakten zur Lage der Vorsorgeeinrichtungen beschäftigt sich die Publikation der FMA mit den Ansätzen der aktuellen Revision des Gesetzes über die betriebliche Personalvorsorge (BPVG). Die Reform adressiere sowohl das Tiefzinsumfeld als auch die demographischen Veränderungen, schliess die FMA

(pd/red)

Dokumente zu diesem Artikel
Verwandte Nachrichten
Wirtschaft
Donnerstag - 22. Dezember 2016 | 11:25

Betrieb­liche Pensions­kassen zahlten 2015 174 Millionen Franken an Leis­tungen aus

VADUZ - In der betrieb­lichen Personalvorsorge waren Ende 2015 rund 40 000 Personen ver­sichert. Der durchschnitt­liche Dec­kungsgrad der Pensions­kassen lag bei knapp 104 Prozent, wie die FMA mitteilte.

Politik
Freitag - 27. Mai 2016 | 14:55

200-Millionen-Einlage in St. Galler Pensions­kasse verzö­gert sich

ST. GALLEN - Die von der Regie­rung beantragte Einlage des Kantons von 202,5 Millionen Franken in die Pensions­kasse des Staat­spersonals kann vom Kantonsrat noch nicht behandelt werden. Die Finanz­kom­mission verlangt von der Regie­rung und vom Stif­tungsrat zusätzliche Informa­tionen.

Wirtschaft
Mittwoch - 20. April 2016 | 12:07

Werner Meyer neues Mitglied der FMA-Geschäftslei­tung

VADUZ - Der Aufsichtsrat der FMA hat Werner Meyer in die Geschäftslei­tung der FMA berufen. Er leitet ab 1. August 2016 die Aufsicht über Treuhänder und Wirt­schaftsprüfer, wie die FMA am Mittwoch mitteilte.

Wirtschaft
Samstag - 16. April 2016 | 13:00

FMA Liechten­stein veröffent­licht Geschäfts­bericht 2015

VADUZ - Über 200 Vor-Ort-Kontrollen und 39 Amtshilfe­ge­suche: Die Finanzmarktaufsicht gab diese Woche ihre Zahlen für das vergangene Jahr bekannt.

Wirtschaft
Donnerstag - 31. März 2016 | 23:21

Pensions­kassen reagieren auf Anlagenot­stand

VADUZ - Das tiefe Zinsumfeld macht den Pensions­kassen in Liechten­stein zu schaffen. Renditen und Dec­kungsgrade sind bei den mei­sten Kassen deut­lich zurückgegangen. Auch für das laufende Jahr sind die Kassen nicht sehr optimistisch.

Wirtschaft
Donnerstag - 10. März 2016 | 16:53

FMA-Staatsbeitrag soll bei max. 5 Millionen Franken pro Jahr bleiben

VADUZ - Die Regie­rung hat am Dien­stag den Ver­nehm­las­sungs­bericht betreffend die Abände­rung des Finanzmarktaufsichts­ge­setzes (FMAG) ver­abschiedet. «Mit den geplanten Ände­rungen soll sowohl die Finanzie­rung der FMA ab dem Jahr 2017 sicher­ge­stellt, als auch eine punktuelle Entlas­tung der Finanzin­termediäre erreicht werden», teilte das Mini­sterium für Präsidiales und Finanzen am Donner­stag mit.

Wirtschaft
Mittwoch - 13. Januar 2016 | 09:21

Neues Aufsichtssy­stem über Ver­siche­rungen in Kraft

VADUZ - Nach einer zweijährigen Vorberei­tungsphase ist am 1. Januar 2016 das totalrevidierte Ver­siche­rungsaufsichts­recht vollständig in Kraft getreten. Das neue risikobasierte Aufsichtssy­stem schütze gemäss Aussen­dung der Finanzmarktaufsicht (FMA) die Ansprüche der Ver­siche­rungs­kunden und stärkt die Finanz­stabilität.

Wirtschaft
Mittwoch - 16. Dezember 2015 | 13:36

Jürg Meier neues Mitglied im FMA-Aufsichtsrat

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung am Dien­stag Jürg Meier, Eschen, für eine Mandats­dauer von fünf Jahren, also vom 1. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2020, als Mitglied des Aufsichtsrats der FMA Liechten­stein bestellt. Dies geht aus einer Mittei­lung des Mini­steriums für Präsidiales und Finanzen vom Mittwoch hervor.

Politik
Freitag - 11. Dezember 2015 | 15:49

Liechten­stein erhält Bestnoten vom UNO-Aus­schuss gegen Folter

VADUZ - Der UNO-Aus­schuss gegen Folter stellt Liechten­stein ein ausge­zeichnetes Zeugnis zur Umsetzung der UNO-Anti-Folterkonven­tion aus. Bereits während der Präsenta­tion seines vierten Länder­berichts am 10. November erhielt Liechten­stein viel Lob vom UNO-Aus­schuss gegen Folter in Genf, wie die Regie­rung am Freitag mitteilte.

Politik
Freitag - 11. Dezember 2015 | 11:55

Chef der FIU wird Präsident von Moneyval

VADUZ - Daniel Theles­klaf, Leiter der Stabs­stelle Financial Intelligence Unit (FIU) wurde vom Expertenaus­schuss des Europarates für die Bewer­tung der Massnah­men gegen Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzie­rung (Moneyval) zum neuen Vorsitzenden gewählt, wie die Regie­rung am Freitag mitteilte.

Politik
Freitag - 4. Dezember 2015 | 12:43

Pensions­kassenreform findet hohen Zuspruch

Vaduz - Der Liechten­steiner Landtag hat einhellig Eintreten auf die Vorlage zur Revision der betrieb­lichen Altersvorsorge beschlos­sen. Zuvor waren Vor- und Nachteile der Reform über drei Stunden diskutiert worden. Abgeordnete aller Frak­tionen äusserten sich dahin­gehend, dass das Vorsorgeniveau, das deut­lich tiefer ist als in der Schweiz, deut­lich angehoben werden müsse.

Politik
Donnerstag - 3. September 2015 | 11:24

"Der Patient hat die Intensiv­sta­tion nun ver­lassen, aber..."

VADUZ – Staat­liche Pensions­kasse? Ja, da war einmal etwas. Und fast wäre die Kenntnisnahme des Geschäfts­berichtes der Stif­tung Personalvorsorge Liechten­stein (SPL) über die Bühne gegangen, ohne alte Wunden aufzureissen.

Vermischtes
Montag - 8. Juni 2015 | 08:33

Sozialfonds ver­zeichnet weite­res Wachstum

ESCHEN - Die Stif­tung Sozialfonds, die zahlenmässig grösste Pensions­kasse in Liechten­stein, kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurückblicken. Wie einer aktuellen Medienmittei­lung zu entneh­men ist, betrug der Dec­kungsgrad am Stichtag 31. Dezember 2014 109.6 Prozent und lag damit um 1.5 Prozent höher als im Vorjahr. Die Verzin­sung der Sparguthaben 2014 wurde auf 2.5 Prozent festgelegt, was einer Erhöhung um 0.25 Prozentpunkte gleich­kommt.

Wirtschaft
Dienstag - 20. Januar 2015 | 06:50

Vorsorge­kapital sinkt um über 130 Millionen Franken

VADUZ - Der Schock nach dem SNB-Ent­scheid der vergangenen Woche sitzt weiterhin tief. Auch die AHV und Liechten­steins Pensions­kassen sind betroffen. Dennoch gibt man sich gefasst und hofft die Buch­verlu­ste wieder aufholen zu können.

Politik
Samstag - 8. November 2014 | 06:52

Schlu­pfloch geschlos­sen – Landtag erzielt Kompro­miss

VADUZ - Nach einer durchaus sport­lich geführten Diskussion der 25 Abgeordneten stand gestern am Ende ein breit abgestützter Kompro­miss: Für freiwillige Einkäufe in Pensions­kassen gilt nun der 4. September 2014 als Stichtag.

Wirtschaft
Montag - 19. Mai 2014 | 08:37

Sozialfonds mit Dec­kungsgrad von 108,1 Prozent

VADUZ - Die Stif­tung Sozialfonds, die zahlenmässig grösste Pensions­kasse in Liechten­stein, hat ihren Rechen­schafts­bericht 2013 veröffent­licht. Demnach kann sie auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 zurückblicken. Der Dec­kungsgrad betrug am Stichtag 31. Dezember 2013 108,1 Prozent und lag damit um 2 Prozent höher als im Vorjahr. Die Verzin­sung der Sparguthaben 2013 wurde wie schon 2012 auf 2,25 Prozent festgelegt. Dies teilte die Stif­tung Sozialfonds in einer Aussen­dung mit.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636440473873629795.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636441337191747345.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425858968293.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745638143463.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren