Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Donnerstag - 19. November 2015 | 08:28

Gambias unberechenbarer Führer

SCHAAN - Externe Schocks und strukturelle Probleme bedrohen die Existenz Gambias, der kleinsten Volkswirtschaft auf afrikanischem Festland. „Obwohl die Regierung einige vom Internationalen Währungsfonds empfohlene Korrekturmassnahmen implementiert hat, bleibt die Perspektive doch sehr düster“, schreibt GIS-Expertin Teresa Nogueira Pinto.

(Foto: RM)

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Samstagsausgabe des «Volksblatts» oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(db)

Dokumente zu diesem Artikel
Verwandte Nachrichten
Politik
Freitag - 21. April 2017 | 16:40

Situa­tion im Südsudan verschlechtert sich weiter

JUBA -  Politi­sche Konflikte, ethni­sche Gewalt und eine von Men­schen verursachte Hun­gersnot haben den Südsudan in die schlimm­ste humanitäre Kata­strophe Afrikas seit dem ruandi­schen Völkermord verwandelt.

Politik
Sonntag - 20. November 2016 | 08:31

Wie wachsende Städte in Afrika zum Problem werden

SCHAAN - Die Urbanisie­rung steht ganz oben auf der Agenda Afrikas, da immer mehr Regie­rung­schefs den Zusam­menhang zwi­schen wachsenden Städten und der wirt­schaft­lichen Entwick­lung erkennen.

Politik
Montag - 31. Oktober 2016 | 07:10

Süd­lich der Sahara: Machthaber spielen mit Feuer

SCHAAN -  «Schlechte Regie­rungsführungen, Gewaltausbrüche und politi­sche Krisen untergraben weiterhin das Potenzial im Afrika südlich der Sahara», schreibt Teresa Pinto in ihrem aktuellen GIS-Beitrag.

Wirtschaft
Mittwoch - 15. Juni 2016 | 07:34

Was kommt nach Mugabe?

SCHAAN - Simbabwes Wirt­schaft stolpert und sein 92-jähriger Präsident Robert Mugabe scheint die Kontrolle zu verlieren. "Es sind zudem alle Zutaten für einen Nachfolgekampf vorhanden, der mit harten Bandagen ausgefochten wird", schreibt die GIS-Expertin Teresa Nogueira Pinto.

Vermischtes
Mittwoch - 23. Dezember 2015 | 07:08

Afrikas aufgeklärte­ster Despot steht vor dritter Amtszeit

SCHAAN - Da Afrikas amtier­ende Führer danach streben ihre Amtszeiten über die legalen Grenzen hinaus auszudehnen, sind "dritte Amtszeiten" oder "verfas­sungs­recht­liche Coups" zu einem Thema in der Politik geworden. "In Ruanda wird die Verfas­sung geändert um Präsident Paul Kagame eine dritte Amtszeit zu ermöglichen", schreibt die GIS-Expertein Teresa Nogueira Pinto.

Vermischtes
Sonntag - 4. Oktober 2015 | 09:06

Die ANC wandelt sich - weil sie muss

SCHAAN -  Der Afrikani­sche Nationalkong­ress (ANC) bleibt die führende politi­sche Kraft Südafrikas. Die Parla­mentswahlen im vergangenen Jahr zeigten jedoch eine politi­sche Land­schaft auf, die einem langsa­men aber stetigen Wandel unterworfen ist – "ein Prozess, der die Stabilität des Landes stärken könnte", schreibt GIS-Experte Jaime Pinto.

Politik
Donnerstag - 30. Juli 2015 | 06:41

Präsident Buharis Strategie zur Ret­tung Nigerias

SCHAAN -  Ni­geria ist das wirt­schaft­liche Kraftpaket Afrikas, das von erheb­lichen Öleinnah­men und einem sich rasch entwickelnden Nicht-Ölsektor profitiert. "Präsident Muhammadu Buhari sieht sich mit Proble­men in Form von Boko Haram Aufständen, ungleich verteiltem Reichtum und fest verwurzelter Korrup­tion konfrontiert", schreibt GIS-Experte Jaime Pinto.

Wirtschaft
Sonntag - 19. Juli 2015 | 10:15

Afrika – der hoff­nungsvolle Kontinent

HINTERGRUND - “In den nächsten zehn Jahren wird das wirt­schaft­liche Wachstum von einer grossen, wachsenden, städti­schen Bevölke­rung – also einer neu ent­stehenden Mittelschicht –, die einen wachstum­strächtigen Markt schafft, ver­besserten makroökonomi­schen Strategien und regionaler Integra­tion vorangetrieben werden“, schreibt GIS-Expertin Teresa Nogueira Pinto.

Vermischtes
Samstag - 11. Oktober 2014 | 05:27

Boko Haram bedroht Schul­wesen und Wirt­schaft

SCHAAN -  Boko Haram stellt eine grosse Bedrohung für die nationale Souveränität und die Integrität von Nigeria dar. Zwi­schen dem kommerziell erfolgreichen Süden und dem armen Norden, wo den Men­schen nur die Wahl zwi­schen Flucht vor der Boko Haram oder Armut bleibt, gibt es eine sich vertiefende Spal­tung, schreibt Teresa Nogueira Pinto.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Jobbörse.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=003_pp_Kopie.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425697976010.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745358278971.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren