Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: RM)
Vermischtes
International|08.11.2015

Kim Jong-un testet Geduld Chinas

HINTERGRUND - “Es gab keine Warnung, dass Peking neue Schwierigkeiten vom nordkoreanischen Führer Kim Jong-un ins Haus stehen würde, als der chinesische Präsident Xi Jinping eine höfliche Note an die Demokratische Volksrepublik Korea, um deren Führern zum Jahrestag der Geburtsstunde des Landes zu gratulieren“, schreibt GIS-Expertin Kati Kang.

(Foto: RM)

HINTERGRUND - “Es gab keine Warnung, dass Peking neue Schwierigkeiten vom nordkoreanischen Führer Kim Jong-un ins Haus stehen würde, als der chinesische Präsident Xi Jinping eine höfliche Note an die Demokratische Volksrepublik Korea, um deren Führern zum Jahrestag der Geburtsstunde des Landes zu gratulieren“, schreibt GIS-Expertin Kati Kang.

Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Samstag (07. November 2015).

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|18.07.2018 (Aktualisiert am 18.07.18 10:34)
Gute Noten für die LIEmobil – Trotz einiger teils widersprüchlicher Kritikpunkte
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung