Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

An unsere Aussenministerin: Frau Eggenberger, ist das so dringend? Kaum wird ein wenig gelockert, müssen Sie sich schon wieder mit ausländischen Ministern treffen. Das hat Zeit. Denken Sie nicht an die Gesundheit?

Ferdinand Vogt,
Heiligwies 59, Balzers

Mehr »
Ferdinand Vogt, Heiligwies 59, Balzers
04.06.2020

Die Landtagsabgeordneten haben die Petition zur Aufstockung der humanitären Hilfe in den ärmeren Ländern aufgrund der Coronapandemie mit grosser Mehrheit an die Regierung überwiesen. Auch Regierungsrätin Dr. Katrin Eggenberger zeigte in ihrem Votum Verständnis für das Anliegen und unterstrich den gestiegenen Bedarf an internationaler Solidarität

Mehr »
Die Koordina­tions­gruppe des Netzwerks: Andrea Hoch, Ute Mayer, Heinz Mühlegg, Alice...
04.06.2020

Ich wohne mit meiner Familie in direkter Nachbarschaft zum geplanten Standort der Mobilfunkantenne.
Ja, ich habe nicht immer Empfang, um im Internet zu surfen. Und ja, ich bin auch nicht 24 Stunden erreichbar. Und trotzdem geht es mir sehr gut und ich bin glücklich.
Die Gesundheit ist das höchste Gut. Vieles im Leben kann geregelt werden. Die Gesundheit nicht

Mehr »
Daniela Oehri, Tannwald 13, Schel­lenberg
04.06.2020

In Liechtenstein ist es üblich, das Heft selber in die Hand nehmen und gemeinsam gute Lösungen zu entwickeln. «HalbeHalbe» ist eine liechtensteinische Lösung. Eine Annahme der Verfassungsinitiative an der Urne setzt ein starkes Zeichen

Mehr »
Das Initiativkomitee «HalbeHalbe»: Martina Haas, Walter Kranz, Remo Looser, Roland...
04.06.2020
Leserbrief

Danke!

Im Dezember 2019 veröffentlichten wir einen Leserbrief in Bezug auf die weltweit einzigartige Leistung des Rollstuhlsportlers Walter Eberle beim DECA Ultra Triathlon 2019 und die unsererseits vermisste Ehrung beim Jahresanlass der Liechtensteiner Sportfamilie. Als Folge daraus entstand ein Kontakt zum Liechtenstein Olympic Committee (LOC).
Unser Hauptbeweggrund war es

Mehr »
Carmen Sprenger-Lampert, Land­strasse 333, Triesen Prof. Dr. med. Beat Knechtle, ...
04.06.2020

Der Landtag hat in seiner letzten Sitzung eine Revision des KVG sang- und klanglos abgesegnet, ohne sich um die Interessen der Betroffenen zu kümmern. Der Leistungsaufschub ist nun auf Gesetzesstufe verankert, wie der Staatsgerichtshof es gefordert hat; dessen weiterer Forderung nach der Verhältnismässigkeit einer solchen Gesetzesbestimmung wurde jedoch nicht gefolgt

Mehr »
LIPO – Liechten­steiner Patientenorganisation LIPO
04.06.2020

Gesunder Menschenverstand sollte stets auch Massstab für die Regierung sein. Dazu gehört, dass Entscheide stets hinterfragt und Strategien überdacht werden, wenn es angezeigt ist. Die Strategie der Erhebung eines Ziels über alle anderen (vorliegend Nichtansteckung durch COVID-19 über wirtschaftliches Wohlergehen, soziale Interaktion, Ausübung vom Glauben, Einschränkung der Bewegungsfreiheit u

Mehr »
Maria-Berta Thöny, Heraweg 57, Balzers
03.06.2020

Ich bin tieftraurig, dass Regierungschef Adrian Hasler nicht mehr kandidieren wird. Er hat in unserem Land die letzten Jahre sehr viel erreicht und er war der beste Regierungschef überhaupt im Land FL! Auch den prophezeiten Weggang von Mauro Pedrazzini finde ich schlimm. Die Administration im Land funktioniert einwandfrei, die Rotlicht- und Hilfsorganisationen sind sofort zur Stelle

Mehr »
Ursula Brigitta Oehri-Beerle, Rofenberg­strasse 36, Eschen
03.06.2020

Werte DU, ihre Stellungnahme lässt sich mit «aus dem Zusammenhang gerissen zitiert und inhaltlich nicht ein plausibles Argument geliefert» ziemlich exakt beschreiben. Offensichtlich verstehen sie den Unterschied zwischen politischer und rechtlicher Ebene nicht.
Ja, der Landtag erlässt die Gesetze. Aber genauso wenig wie die Regierung und Verwaltung steht er über dem Gesetz

Mehr »
Moritz Rheinberger, Fürst-Franz-Josefstr. 102, Vaduz
03.06.2020

Die Initianten wünschen, dass die ausgewogene Vertretung von Frau und Mann in politischen Gremien Eingang in die Verfassung findet.
Ausgewogen ist ein Wort mit äus-serst viel Interpretationsspielraum. Das Woxikon zählt für ausgewogen 451 Synonyme in 19 Gruppen, wie gleichgewichtig, ausgeglichen, gleichmässig, im richtigen Verhältnis, spiegelgleich etc.
Zudem ist in Art

Mehr »
Dr. Max Konrad, Torkelgass 20, Schaan
03.06.2020

Bildungsministerin Dominique Hasler zeichnete kürzlich ein durchwegs positives Bild des Fernunterrichtes an unseren Schulen im Kampf gegen das Coronavirus. Ein internationales Forscherteam hält den Nutzen von Schulschliessungen zur Bekämpfung der Coronapandemie für gering. Die Wissenschaftler aus Grossbritannien und Australien argumentierten

Mehr »
Ulrich Hoch, Grü­schaweg 11, Triesenberg
03.06.2020

Besser und zu wünschen, nein, sogar zu fordern ist nicht eine schnelle Aufarbeitung der Coronapandemie, sondern eine gründliche, fundierte und unvoreingenommene, bei der nicht nur relevante Akteure und Entscheidungsträger zu Wort kommen, auch Fachleute, die den getroffenen Massnahmen mindestens neutral bis kritisch gegenüberstehen und die gleichberechtigt ihre Stellungnahmen einbringen können

Mehr »
Caspar Hoop, Walchabündt 15c, Eschen
30.05.2020