Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51
Leserbrief

Falscher Fokus

In der Radio-L-Sondersendung rief Regierungsrat Frick erneut zur Impfung auf, primär, um eine mögliche Überlastung der Intensivstationen zu vermeiden. Er appellierte an die Schüler, das Impfangebot anzunehmen, seien doch erst 50 Prozent der über 12-jährigen Schüler dem Aufruf gefolgt. Die Erklärung, inwieweit geimpfte Teenager zu weniger Intensivpatienten führen, blieb er leider schuldig

Mehr »
Heino Hoch, Matteltiwald­strasse 52, Triesenberg
23.10.2021

Diesen sensationellen Titel konnte man in den letzten Tagen im «Volksblatt» lesen. Nun, bevor die Klimaaktivisten ihre Demo am 5. November starten, hätte ich noch gerne einige Fragen beantwortet.
Warum gab es Anfang der neolithischen Revolution den fruchtbaren Halbmond

Mehr »
Manfred Büchel, Gastelun 4, Eschen
23.10.2021

Die Demonstrationen dauern nun schon sechs Wochen an, ein Zeichen der Frustration von vielen. Die Kundgebungen sind bisher friedlich und ohne Zwischenfälle verlaufen. Dafür gilt es den Veranstaltern aber auch den Teilnehmern zu danken. Verschiedene Äusserungen der Kritiker sind nachvollziehbar und zeigen die schwierige und für viele unbefriedigende Situation auf

Mehr »
Landtag­steam und Vor­stand der DpL
23.10.2021

Zum Leserbrief «Covid-19 – Herz-muskelentzündung» von Kurt Oehry, «Volksblatt» vom 21. Oktober.
Es ist eine Sache, der Statistik zu glauben, und eine andere Sache, betroffen zu sein! Zumal ja kein Hehl von politischer Seite daraus gemacht wird, dass das Interesse an einer vollständigen Durchimpfung besteht. Diesem Umstand wird alles untergeordnet, auch die bemühte Statistik

Mehr »
Jens Ockert, Land­strasse 340, Triesen
22.10.2021

Ich bekenne, eine von den Radfahrer/-innen zu sein, die den Verkehr auf der Herrengasse behindern. Es wäre in der Tat weniger egoistisch, würde ich das Rad auf dem Weg vom Städtle ins Pradafant den steilen Stöcklerweg hinaufschieben oder grossräumig über Haberfeld und Lochgass auszuholen. Ich gestehe, dass ich die Herrengasse nehme

Mehr »
Ute Jastrzab, Fukseriweg 3, Schaan
22.10.2021

Zum Forumsbeitrag des VCL im «Volksblatt» vom 20. Oktober:
Der Verkehrsclub Liechtenstein (VCL) erwähnt vor ein paar Tagen, dass ein Auto wesentlich mehr Strassenfläche benötigt als ein Radfahrer oder Fussgänger. Das ist eine reine Binsenwahrheit.
Der VCL meint auch, dass wir zum Transport der vielen Leute alle Verkehrsmittel, von den eigenen Füssen bis zur S-Bahn und Oberlandbahn

Mehr »
Hans From­melt, Gapont, Triesen
22.10.2021

Ich habe die Abstimmung für die Öffnung des Rheindammes zur Kenntnis genommen. Unterstützen wollte und will ich sie nicht. Wohl habe ich die Argumente der Befürworter gelesen und auch verstanden. Es sind schliesslich seit 40 Jahren dieselben. Ich nehme aber für mich in Anspruch, den einen oder anderen «grünen» Gedanken in all diesen Jahren mitgenommen zu haben. Die Argumente

Mehr »
Norman Wille, Auring 9, Vaduz
22.10.2021

Ein Mitarbeiter des Schulamtes betreibt die Internetseite «ipadunterrichtsideen.com». Diese Seite enthält diverse Bemerkungen zum Thema Nutzung von digitalen Medien an Schulen sowie Verknüpfungen zu anderen Internetseiten wie z. B. «imedias-appadvisor.ch». Beide Seiten propagieren die Nutzung digitalisierter Medien an Schulen gemäss u. a

Mehr »
Arthur Bras, Matschils­­strasse, Triesen
22.10.2021

Zum Kommentar von Patrik Schädler, «Vaterland» vom 19. Oktober:
Lieber Patrik
Sehr guter Kommentar, den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich kann mich in allen Punkten deiner Meinung anschliessen. Nur nützen wird uns das Ganze leider nichts. Schon seinerzeit wurden wir zu einem Erzbistum «verdonnert», ohne Wenn und Aber – auch hier, ohne Dialog.
Mir scheint

Mehr »
Wolfgang Risch, An der Halde 40, Triesen
21.10.2021

Der LGT Alpin Marathon, ein etablierter, weit über die Landesgrenzen hinaus anerkannter und beliebter Sportanlass, soll mangels Finanzierung nicht mehr stattfinden können. Ein Event wohlgemerkt, an dem Teilnehmer aus sämtlichen Gemeinden unseres Landes teilnehmen. Umso unverständlicher ist es für mich und viele andere, dass die Gemeinden nicht gewillt sind

Mehr »
Erika Gerster, Land­strasse 1, Vaduz
21.10.2021

Zum Leserbrief von Roger Frick, erschienen im «Volksblatt» vom 16. Oktober:
Lieber Herr Frick, hier ist die Wahrheit: Myokarditis-Risiko nach der Impfung (2,7 Fälle pro 100 000 Geimpfte, betroffen waren vor allem junge Männer zwischen 18 und 30 Jahren). In den meisten Fällen verschwand die Entzündung ohne Klinikaufenthalt innerhalb von zwei Wochen

Mehr »
Kurt Oehry, Austrasse 11, Vaduz
21.10.2021

In seinem Kommentar in der Dienstag-Ausgabe versucht der Chefredaktor des «Vaterlandes» im Zusammenhang mit der Weltsynode einen Dissens zwischen dem Papst und dem Erzbischof zu konstruieren. Der bestehende Konsens interessiert ihn dabei ebenso wenig wie die Wertschätzung, die der Papst dem Erzbischof entgegenbringt

Mehr »
Oswald Kranz, Schul­strasse 56, Nendeln
21.10.2021
Volksblatt Werbung