Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51
Leserbrief

Nicht ganz korrekt

Ein Partikelfilter wie auch der verbaute Oxidationskatalysator in einem Dieselmotor können nicht ausgeschaltet werden, sie sitzen im Abgastrakt und sind immer aktiv. Wir reden hier von der Abgasrückführung (EGR), die von der Taktung her vom Motorsteuergerät angesteuert wird und hier haben die Hersteller – leider auch VW – in der Vergangenheit gewisse Fenster eingebaut, das ist korrekt

Mehr »
Mirco Benker, Alte Gasse 4, Weite
26.02.2020

Ich kann mich nicht beruhigen, ein solcher Polizeieinsatz in der Fasnacht am Sonntag beim «Rössli» Schaan kann höchstens mit einem Banküberfall zu tun haben? Stellen Sie sich vor, die beiden Polizeiautos fahren mit rund 80 bis 100 km/h in Schaan auf der Hauptstrasse Richtung Lindaplatz. Höhe Rössli, wo wir standen, hielten sich zu dieser Zeit viele Fasnächtler auf, teils etwas alkoholisiert

Mehr »
Wolfgang Kindle, Tanzplatz 3, Schaan
26.02.2020

Regelmässiges Händewaschen und beim Niesen ein Taschentuch aus Papier benutzen, so die Empfehlungen in der Schweiz und bei uns in Liechtenstein bis jetzt. Ach ja, natürlich auch die Lage genau beobachten und hoffen, dass das Virus vor der Grenze in Chiasso zurückschreckt und haltmacht. Mit anderen Worten ausgedrückt heisst das nichts anderes als abwarten und zuschauen

Mehr »
Dr. med. Rainer Wolfinger, im Fetzer 39, Schaan
26.02.2020

Gesundheitsminister Pedrazzini entwarnt gemäss unseren Tageszeitungen in Sachen Coronavirus! Liechtenstein sei auf alle Eventualitäten vorbereitet, meint er.
Die Schweizer und österreichische Tagespresse orientiert aber nicht im Sinne von Pedrazzini. So meint gemäss Chefarzt Infektiologie von St. Gallen im «Blick»: «Es gibt keinen Grund, dass wir verschont bleiben

Mehr »
Hans From­melt, Gapont, Triesen
26.02.2020

Die Verfassungsinitiative «HalbeHalbe» wird im März-Landtag behandelt. Wir hatten in den vergangenen Wochen Gelegenheit, mit einigen Landtagsabgeordneten und Vertreterinnen und Vertretern der Fraktionen zu sprechen. Dabei haben wir einige Unklarheiten ausgeräumt, Fragen beantwortet und neue Aspekte erfahren. Vielen Dank dafür

Mehr »
«HalbeHalbe»-Initiativkomitee: Martina Haas, Walter Kranz, Remo Looser, Roland Marxer, ...
26.02.2020

Das Problem bei Diesel-Fahrzeugen ist, dass die EU Normen es immer noch erlauben, den Partikelfilter zum Motorschutz auszuschalten. Das passiert im Stop and Go, unter 0 Grad Celsius und über 120, neu 130 km/h und bei Vollgas. Genau dieses Abschalten des Filters ist in den USA verboten. Diese gleiche Norm gilt übrigens auch für Benziner mit Benzin Direkteinspritzung

Mehr »
Marc Bjirg, Bächlegat­terweg 13, Triesen
24.02.2020

In der «LIEWO» vom 23. 2. 2020 wird ein Kompromiss vorgestellt für die doppelte Staatsbürgerschaft von­seiten der Regierung. Die Notwendigkeit, so einen Kompromiss einzugehen, kommt aber leider 30 Jahre zu spät. Die grosse Masse der Einwohner Liechtensteins, die mit dem Ausländerausweis auf die Welt kamen im Land, hat nichts mehr davon

Mehr »
Giuseppe Pagnot­tella, Land­strasse 317, Triesen
24.02.2020

Die Rede ist von den Leistungen der Natur, von der Photosynthese, dem wichtigsten Prozess unter der Sonne. Forscher arbeiten weltweit mit Hochdruck daran, die natürliche Photosynthese industriell auszunutzen. Könnte der Mensch die Photosynthese beherrschen, wäre er seine CO2- und Energiesorgen los. Die Photosynthese-Forscher stossen immer wieder auf bisher Verborgenes

Mehr »
Max Matt, Im Moosacker 28, Alt­stät­ten
24.02.2020

Fall 1: Zwei Jugendliche (Frau und Mann) wurden in einem Shuttlebus von Triesenberg ins Unterland durch Schläge ins Gesicht verletzt. Fall 2: Am vergangenen Samstag kam es zu einer Schlägerei. Ein 13-jähriges Kind verletzte einen 15-jährigen Jugendlichen so schwer am Kopf, dass ihm unter anderem die Nase brach

Mehr »
Jonas Benz, Schwarze Str. 6, Eschen
24.02.2020

Wer sich mit dem Autokauf beschäftigt, dem stellt sich automatisch die Frage: «Benziner-Diesel-Antrieb oder Hybrid-Elektro-Antrieb»? Nach dem Scherbenhaufen des Klimahypes weiss man ja gar nicht mehr, für was man(n) sich entscheiden soll. Sollte ich jetzt in voller Freude auf einen Neukauf nun die Politiker, die Wissenschaftler oder gleich Greta als Kaufberater mitnehmen

Mehr »
Udo Mee­sters, Hofi­strasse 42, Triesenberg
22.02.2020

Das Versicherungsgutachten für die AHV prognostiziert zwischen 2040 und 2060 ein Umlagen-Defizit (Ausgaben minus Beitragseinnahmen) von über 200 Millionen Franken pro Jahr. Das geht an die Substanz des AHV-Vermögens. Damit das AHV-Vermögen nicht vor 2050 verbraucht ist, müssen die Einnahmen der AHV erhöht, und/oder die Ausgaben reduziert werden

Mehr »
Herbert Elkuch,
22.02.2020

Ich beziehe mich auf den Leserbrief der Demokraten pro Liechtenstein vom 6. Februar 2020 zur Thematik AHV. Ergänzend zur Antwort der Freien Liste vom 15. Februar 2020 möchte ich Folgendes anmerken: Die Demokraten pro Liechtenstein argumentieren, dass mehr als die Hälfte der AHV-Versicherten im Ausland wohnt und keinen «Staatsbeitrag» leistet

Mehr »
Ingo Nachbaur, Schlos­sergasse 2, Feldkirch
20.02.2020
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung