Leserbriefe
Donnerstag, 5. Oktober 2017
Ministeriale Misstöne

Gesprächskultur

Einmal mehr bin ich erstaunt bzw. entsetzt über den respektlosen Jargon aus dem Gesundheitsministerium der Ärzteschaft gegenüber: «... die Ärzte an die Kandare nehmen ... wer sich bei Radarbussen über hohe Einnahmen freut, vergisst, dass die Leute rasen wie die Sau» («Vaterland», 4. Oktober 2017). Der Herr Minister bezieht sich damit auf die Wirtschaftlichkeitsverfahren – d. h. für mich, diese Ärzte «überarzten» wie die Sau! Ich frage mich, wie unter solch despektierlichen Äusserungen eine kultivierte Gesprächskultur zwischen Ministerium und Ärzten existieren soll

Ruth Schöb, Auring 57, Vaduz

Kommentar zum Leserbrief
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren