LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51
Leserbrief

Wahlhilfe.li

Wahlen 2017

Gestern habe ich die URL Wahlhilfe.li geöffnet, um mich zu erkundigen, welche Kandidaten, welche Listen, Kandidierenden, Parteien, etc. am besten zu meiner Überzeugung passen. Siehe da, die FBP. Nun, verwundert, aber immer im Geiste der Neugierde, habe ich tatsächlich dieses Portal getestet. Und zwar über alle anzuklickenden 45 Fragen – «Ja», «Eher ja», «Eher nein», «Nein»

Mehr »
Rainer Steger, Pralawisch, Balzers
30.12.2016
Leserbrief

Lieber Anonymus

Gesundheitswesen

Auf meinen Leserbrief, der am 22. Dezember 2016 veröffentlicht wurde, habe ich einen anonymen Brief erhalten. Nachdem ich über keinerlei Absenderinformationen verfüge, spreche ich meine Einladung zum Gespräch bzw. zur Diskussion in dieser Art und Weise aus. Bitte melden Sie sich bei mir, denn ein Heilmittel für allen Kummer ist das Gespräch.

Mehr »
Carmen Sprenger-Lampert, Land­strasse 333, Triesen
29.12.2016

Liebe und Frieden

Im vergangenen Jahr gab es in unserem schönen Liechtenstein viele angenehme und leider auch unangenehme Ereignisse. Gerade in den letzten Wochen war viel Unruhe im Land. Streitigkeiten, die bei vielen Menschen Unsicherheit und Angst auslösten. Das war gar nicht schön und es hätte nicht geschehen dürfen. Mein persönlicher Wunsch ist

Mehr »
Agnes Dentsch, Landtagskandidatin, Poliweg 12, Ruggell
29.12.2016

Islam

Grüss Gott, Desiree, in deinem Beitrag schreibst Du: «Und die Welt lernt nichts dazu», wie recht du hast, schade ist nur, dass offensichtlich Journalisten auch nichts dazulernen. Einen gemachten Fehler erkennen, ihn zu korrigieren und die Richtung ändern, ist auch für manche Politiker sehr schwer. Umso erfreulicher ist es, wenn es Politiker gibt, die des Lernens fähig sind

Mehr »
Max Heideg­ger, Unterfeld 28, Triesen
29.12.2016

Dank

Roswitha Fehr-Hasler, St. Martinsring 3, in Eschen feierte am 24. November dieses Jahres ihren 90. Geburtstag. Sie bedankt sich für alle Glückwünsche, Telefone, Besuche und Geschenke bei ihrer Familie, ihren Verwandten, Freunden und Bekannten.

Sieglinde Eggenberger-Fehr,
Unterfeld 30, Triesen

Mehr »
Sieglinde Eggenberger-Fehr, Unterfeld 30, Triesen
27.12.2016

Den erneuerbaren Energiequellen gehört die Zukunft! Diese «Ansage» kann man nicht etwa auf einem Transparent von Atomkraftgegnern lesen. Nein! Sondern im ersten Satz auf der Homepage der «Grünen» Gegenwind. Keiner der «Unterzeichnenden» der Leserbriefe von der bürgerlichen Gruppe «Gegenwind» hat zum jetzigen Zeitpunkt bei sich persönlich zu Hause in Balzers Fotovoltaik-

Mehr »
Peter Brunhart, Lawena­strasse 65, Triesen
27.12.2016

Die Planungsgruppe Windpark And hat am 20. Dezember einen Leserbrief veröffentlicht, in welchem viel behauptet, aber sehr wenig belegt ist. Dazu einige Bemerkungen:
Idealer Standort: Die einzigartige, geologische Formation des Burghügels mit dem Schloss Gutenberg obendrauf ist ein einmaliger Blickfang und ein Wahrzeichen von Balzers, von Liechtenstein und dem oberen Rheintal

Mehr »
Arthur Willi, Brüel 17, Balzers
27.12.2016
Leserbrief

Windige An(d)lage!

Eine Stellungnahme zur Stellungnahme der Solargenossenschaft Liechtenstein vom Freitag, den 23. Dezember: Generell vorneweg: Ich bin kein Freund von Forumsbeiträgen, welche nicht mindestens von einem Verantwortlichen gezeichnet sind. Besonders dann nicht, wenn darin Personen der Falschaussage bezichtigt werden. Solche Beiträge sollten erst gar nicht veröffentlicht werden

Mehr »
Herbert Bürzle, Heraweg 31, Balzers
27.12.2016
Leserbrief

Armes Aleppo

Syrien-Konflikt

Ost-Aleppo liegt in Trümmen. Das Elend schreit zum Himmel. Wir dürfen nicht wegschauen.
Mein Weihnachtswunsch ist, dass Liechtenstein 1 Million Franken für den Wiederaufbau Aleppos zur Verfügung stellt.


Robert Allgäuer,
Schalunstrasse 17, Vaduz

Mehr »
Robert Allgäuer, Schalun­strasse 17, Vaduz
24.12.2016
Leserbrief

Sahara

Klimakatastrophe

Da hat wohl das Wetter der Klima­erwärmung ein tüchtiges Schnippchen geschlagen. In der Sahara hat es geschneit! Wer das nicht glaubt, begebe sich auf Google unter dem Suchbegriff «Schnee in der Sahara 2016».
Frohe Festtage

Manfred Büchel,
Gastelun 4, Eschen

Mehr »
Manfred Büchel, Gastelun 4, Eschen
24.12.2016
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung