LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

Dorfplanung

Wie wir feststellen, hat Triesen ein neues Dorfzentrum mit Regenwasserbecken beim Sonnenareal, das sogar langsam begrünt wird mit verschiedenen Sträuchern. Ist es möglich, dass in einer Gemeinde mit über 5000 Einwohnern mitten im Dorf eine unmögliche Situation herrscht, dass für die Dorfbewohner und Touristen einige Fragen auftauchen, was in Triesen los ist

Mehr »
Engelbert Schurte, Säga­strasse 27, Triesen
29.11.2016

Windpark And

In Absprache mit der Gemeinde Balzers und der Bürgergenossenschaft Balzers findet am 12. Januar 2017 um 19 Uhr im kleinen Gemeindesaal Balzers eine Informationsveranstaltung für die Stimmberechtigten und die Bevölkerung von Balzers statt. Gleichzeitig mit den Landtagswahlen vom 5. Februar 2017 wird eine Befragung zum geplanten Windpark auf And durchgeführt

Mehr »
Helmuth Büchel, Norbert Bürzle, Anton Eberle, Roland Marxer, Wilfried Wolfinger
29.11.2016

Wahlen 2017

Als Hausarzt musste ich in den letzten Jahren den enormen Abbau im Gesundheitswesen und im Sozialbereich miterleben. Die Sanierung des Staatshaushalts wurde gerade auch auf dem Buckel der sozial Schwächeren und dem Mittelstand durchgezogen. Ob man es hören will oder nicht, ja, es gibt in Liechtenstein sozial benachteiligte Menschen, und ja, es gibt Menschen

Mehr »
Dr. med. Ecki Hermann, Regie­rung­schefkandidatder Freien Liste
29.11.2016

Sanierung

Im «Vaterland» vom 25. Januar 2016 lesen wir: «Das Amt für Bau und Infrastruktur (ABI) nimmt derzeit wieder einmal die Schäden an den Klinkersteinen auf dem Peter-Kaiser-Platz und dem Landtagsgebäude auf. Der Landtag hat für das kommende Jahr erneut einen Instandsetzungskredit von 200 000 Franken genehmigt, somit steigt die Summe

Mehr »
Franz Schädler, Rossboda­strasse 27, Triesenberg
29.11.2016

Grabesruh

Heute Montagabend wird die Bürgergenossenschaft Vaduz in einer ausserordentlichen Genossenschaftsversammlung über einen Antrag der Vorsteherkonferenz befinden, eine Teilfläche einer Vaduzer Parzelle im Forst an der Feldkircherstrasse in Schaan (Waldstück vor der Hilti AG, wenn man in Richtung Unterland fährt) für die Errichtung einer muslimischen Begräbnisstätte abzutreten

Mehr »
Pio Schurti, Feld­strasse 100, Triesen
28.11.2016

Eine alte Frau aus Triesenberg soll vor vielen Jahren Eier für 20 Rappen pro Stück eingekauft und für 19 Rappen weiterverkauft haben.
Auf die Frage, warum sie das mache, antwortete sie mit einem Lächeln «d’Mengi machets us»!
Ähnlich argumentieren im Moment unsere Parteien mit ihren Landtagskandidaten und vergessen dabei

Mehr »
David Vogt, Rhe­in­strasse 54, Balzers
26.11.2016

Klimawandel

In der «Volksblatt»-Ausgabe vom 23. November 2016 verbreitet ein Herr Florian Gstöhl in seinem Leserbrief «Falsche Skeptiker und selbst ernannte Experten» falsche Tatsachenbehauptungen über das europäische Institut für Klima und Energie (EIKE). Abgesehen von seinen unwissenschaftlichen und zudem unwahren Behauptungen über Konsens unter den Klimawissenschaftlern

Mehr »
Michael Limburg, Vizepräsident EIKE (Europäi­schesInstitut für Klima und Energie)
26.11.2016

Kita-Finanzierung

Ungerechte Verteilung des Staatsbeitrages – gleich zu Beginn: Ich möchte mich weder politisch noch aus der Sicht einer Kitaleitung äussern, sondern aus der Erfahrung einer liechtensteinischen Bürgerin und Mutter zweier Kinder erzählen, wie die Situation einer nichtsubventionierten Kita unser Familienleben beeinflusst

Mehr »
Sophia Nägele, Im Kellersfeld 21, Ruggell
26.11.2016

Zwei medial heisse Themen für die FBP sind die Finanzmarktaufsicht und die Strassenverlegung Zuschg in Schaanwald.
Johannes Kaiser stellte bei der Budget-Debatte im Landtag den Antrag, den Staatsbeitrag an die FMA von 5 auf 2 Mio. Franken zu kürzen. Die FMA sei überdotiert und hätte massives Sparpotenzial, so die Begründung. Es könnten dort über drei Jahre leicht 9 Mio

Mehr »
Fraktion der Freien Liste
26.11.2016

Rheinaufweitungen

Die bestehenden Rheindämme in Liechtenstein sind laut Amt für Bevölkerungsschutz sanierungsbedürftig, um einem statistisch einmal in 300 Jahren auftretenden Extremhochwasser standzuhalten. Untersuchungen ergaben, dass gewisse Abschnitte zu wenig dicht wären, während andere keine oder nur geringe Mängel zeigen

Mehr »
Othmar Züger, Aeulegraben 32, Triesen
25.11.2016
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung