LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51
Leserbrief

Hoho!

«Schilda-Liechtenstein» wird detaillierter. Gemäss den Landeszeitungen vom 29. Juni 2017 stimmte der Triesner Gemeinderat der Hängebrücke und dem Jubiläumsweg mehrheitlich mit Auflagen zu: ausschliessliche Nutzung als Fussgängerbrücke ohne Beleuchtung, Nutzungsverbot für Sportarten wie Biking, Bungee- und Base-Jumping. Ich bin zwar keine Bungee- beziehungsweise Base-Jumperin

Mehr »
Carmen Sprenger-Lampert, Land­strasse 333, Triesen
30.06.2017

Quotendebatte

Die Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer wurde nachbesetzt. Frauenanteil: 0 Prozent. Einige Tage später lässt Mauro Pedrazzini, Regierungsrat und Minister für Gesellschaft, im «Vaterland» verlauten: «Die Untervertretung der Frauen im Landtag ist ein Problem, jedoch das Resultat eines demokratischen Prozesses.» Regierung, Parteien und NGO seien gefordert

Mehr »
Verein «Hoi Quote»
30.06.2017

Stadttunnel Feldkirch

Gegen die Genehmigung des Stadttunnels Feldkirch haben die beiden Bürgerinitiativen «mobil ohne Stadttunnel» und «statt Tunnel» im August 2015 Beschwerde beim österreichischen Bundesverwaltungsgericht in Wien eingereicht. Im Beschwerdeverfahren wird geklärt, ob bei der Prüfung der Umweltverträglichkeit der Tunnelspinne die geltenden Gesetze eingehalten werden

Mehr »
Andrea Matt, Vertreterin derBür­gerinitiative «mobil ohneStadt­tun­nel» (www...
30.06.2017

Guido Meier hat in seinem Leserbrief die Sache mit der geplanten Hängebrücke auf den Punkt gebracht. Sie bringt absolut keinen Nutzen, stört aber eine der wenigen noch intakten Freiräume für das Wild. Eine Verbindung zwischen Unter- und Oberland stellt man sich nicht dort oben vor, weder geografisch, kulturell noch ideell zum Unterland

Mehr »
Peter Beck, Im Oberfeld 15, Vaduz
30.06.2017

In den Gemeinderäten stösst das Brückenprojekt über die Nendlerrüfe, das aus Anlass des 300. Geburtstages Liechtensteins errichtet werden soll, auf grosse Zustimmung. Die Argumente für eine finanzielle Unterstützung durch die Gemeinden sind offenbar überzeugend. Aus meiner Sicht gibt es trotzdem Bedenken:
1. Wir sind es unseren künftigen Generationen schuldig, in Projekte zu investieren

Mehr »
Werner Meier, Schlos­sweg 6, Schel­lenberg
30.06.2017

Jubiläumsbrücke

Wenn es noch eines weiteren Beweises bedurft hätte, dass unser Land und unsere Gemeinden viel zu viel Geld haben, dann gibt es ihn jetzt: die Hängebrücke.
Diese ist nicht nur zwecklos, da sie keinen für Menschen nötigen Verkehrsweg erschliesst, sie ist auch sinnlos

Mehr »
Guido Meier, Quäderle 16, Vaduz
28.06.2017
Leserbrief

Bestsel­ler

Buchtipp

Wie recht er hat: Benjamin Quaderer in seiner Montagskolumne im «Vaterland», wenn er alle Leser auffordert, das Buch «Liechtenstein erzählen. Demokratische Momente», Herausgeber Roman Banzer, Hansjörg Quaderer, Roy Sommer, im Limmat Verlag, Zürich, zu kaufen und zu lesen

Mehr »
Jochen Hadermann, Saxweg 38, Triesen
27.06.2017

Liechtenstein-Institut

Die Behauptung des Leserbriefautors Walter-Bruno Wohlwend (WBW), er «fürchte», dass es kaum jemand merken würde, wenn es das Liechtenstein-Institut nicht mehr gäbe, ist eine Krokodilsträne für ein Institut, das spätestens seit der Verfassungsdiskussion bei einem Teil des Publikums unbeliebt wurde. Dennoch wirft der Autor Fragen auf

Mehr »
Jürgen Schremser, Vaduz/Wien
27.06.2017

Für neues Miteinander

Viele Berichte und Wortmeldungen sind in der letzten Zeit über Brücken und Schutzwald in unseren Zeitungen publiziert worden. Für mich ist unverständlich, dass man auf der einen Seite wegen des fehlenden Schutzwalds jammert und auf der anderen Seite die zum Teil selben Personen eine Brücke bauen wollen, die wieder ein Stück Natur und Wildlebensraum zerstört

Mehr »
Gebi Schurti, Lawena­strasse 12, Triesen, Jagdaufseher
27.06.2017

#legaliseit

In Bezug auf den Artikel im «Volksblatt» sollte man, wenn man schon über ein Medikament einen Artikel schreibt, etwas mehr Aufklärung darüber erwarten.
1. Das weltweit bisher einzige Dronabinol-Fertigpräparat ist das in den USA hergestellte und dort zugelassene «Marinol». Es wird geliefert als weiche runde Gelatinekapsel, die 2,5 mg

Mehr »
Udo Mee­sters, Hofi­strasse 42, Triesenberg
27.06.2017
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung