Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

Turnhallenbau Nendeln

Die Ortsgruppe Eschen-Nendeln der Vaterländischen Union bedankt sich bei den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern sehr herzlich für die Zustimmung zum Verpflichtungskredit für den Bau einer neuen Turnhalle mit Aula und Nebenräumen in Nendeln. Dieses positive Votum stellt für den Ortsteil Nendeln die Weichen in eine gute Zukunft. Die Ortsgruppe dankt allen

Mehr »
Michael Hasler, Vorsitzender der VU-Orts­gruppe Eschen-Nendeln
30.06.2015
Leserbrief

Die gütige Hand?

Brunharts Prognose

Es ist dem Liechtensteiner von alters her eigen, lieber nur nach vorne zu schauen und ja nicht nach hinten. Das kommt daher, weil wir kein Kriegsvolk sind. Nicht einmal theoretisch. Niemals mussten wir in den Kampf ziehen. Niemals mussten wir nach den Schlachten unsere Toten zählen und beweinen. Noch niemals musste der Gnadgott unsere

Mehr »
Jo Schädler, Eschner­strasse 64, Bendern
30.06.2015

Bespitzelung

Mich persönlich stört Überwachung durch andere sehr. Aber im Fall von Politik und Ämtern freut mich das ungemein. «Denn wer hat’s erfunden?»: Unsere Daten-, Überwachungs- und Kontrollmonster wie NSA, FINMA, FMA, BND und wie sie alle heissen. Ihr lieben Politiker und Politikerinnen habt sie geschaffen und nicht mehr unter Kontrolle. Jetzt wenden sie sich gegen euch

Mehr »
Wolfgang Elkuch, Amalerva 11, Frümsen
29.06.2015

«Sapperlot» vom 25. Juni

Besser hätte man es nicht formulieren können: Ja, Umsatzsteigerung ist für den Landtag nicht Umsatzsteigerung. Aber natürlich widerspricht sich der Landtag nicht selbst, er bestimmt ja, was das Gleiche und dasselbe ist. Die hohen Umsätze bei den schwarzen Schafen sind das eine, der neue Fachbereich

Mehr »
Ruth Schöb, Auring 57, 9490 Vaduz
29.06.2015

Geschichte des Hip-Hop

Dieser Artikel im «Volksblatt» vom Samstag (27. Juni 2015) über Rap in Liechtenstein, was war das? Eine Zeitungsente? Nein, wohl eher ein ganzer Ententeich. Erstens, die Wurzeln der Hip-Hop-Kultur in Liechtenstein seien 1993 mit der Gründung der Gruppe «Iceslam» zu finden. So weit ich mich erinnern kann

Mehr »
Steffi Staufacher, im Pardiel 64, Schaan
29.06.2015
Leserbrief

Relevante Frage

Turnhalle Nendeln

Als Psychologe würde mich interessieren, ob es wissenschaftliche Studien pädagogischer, sportwissenschaftlicher, medizinischer oder psychologischer Art gibt, die belegten, dass Schüler, die in neugebauten Turnhallen Sport betreiben, dies motivierter tun und/oder eine bessere Fitness erreichen als Schüler, die ihre Leibesübungen in renovierten Turnhallen absolvieren

Mehr »
Dr. Marcus Büchel, Schul­strasse 3, Nendeln
27.06.2015

Gemeindewahlen

Harry Quaderer schreibt in der letzten «LieZeit»-Ausgabe, dass die Freie Liste an den Gemeinderatswahlen drei Mandate errungen hat, darunter sei aber keine Frau. Er schiebt noch nach: Frauen der Freien Liste seien schlechte Verliererinnen und hätten dies nicht verkraftet. Ein klarerer Blick ins Unterland hätte Quaderer gut getan: Dann hätte er gesehen

Mehr »
Claudia Robinigg-Büchel, FL-Gemeinderätin in Mauren
27.06.2015
Leserbrief

Die halbe Wahrheit

Glaube

Wenn zwei Menschen das Gegenteil behaupten, können beide recht haben, meint der weise J. Imbach im «Sonntag». Der/die eine wettert mit Recht über die Missstände in der Politik, in der Kirche, am Arbeitsplatz, in der Schule, zu Hause, auf der Strasse. Ein/e andere/r lobt begeistert all das Gute in den gleichen Lebensbereichen. Trägt er eine schwarze Brille und sie eine rosarote

Mehr »
Sr. Alma Pia, ASC, Kloster St. Elisabeth, Schaan
27.06.2015

Landesmuseum

Eine gelungene Sonderausstellung, welche einen Brückenschlag zwischen Kunst, Kommunikation und Freiheit schafft.
Es ist Abend, viele kunstinteressierte Gäste sind vor Ort. Bereits beim Eintreten in den Raum des Geschehens besticht dieser mit zahlreichen, eindrücklichen Werken verschiedenster Künstler aus aller Welt. Als aufmerksamer Betrachter stellt man fest

Mehr »
Alexandra Marion Schädler, Gewerbeweg 3, Vaduz
27.06.2015

30 Mio. Fr. jährlich

In der Diskussion des Traktandums 25 (Geschäftsbericht 2014 des Verkehrsbetriebs LIECHTENSTEINmobil, BuA 39-2015) im Juni-Landtag sagte ein Abgeordneter unter anderem: «Ein Jahresabo der LIEmobil wird mit 1110 Franken subventioniert.» Und wie sieht es beim Autoverkehr aus? Der Abgeordnete weiss sicherlich

Mehr »
VCL-Vor­stand
26.06.2015
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.