LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51
Leserbrief

Emanzen und Kerli

Geschlechterquote

Vor einiger Zeit war gross in der Zeitung zu lesen, dass Landtagspräsident Albert Frick eine Geschlechterquote befürwortet. Die Reaktionen der Quotengegner darauf blieben mehrheitlich aus. Als sich jedoch Aussenministerin Dr. Aurelia Frick dafür aussprach, waren die Reaktionen heftig

Mehr »
Vor­stand Hoi Quote
31.05.2017

300-Jahr-Jubiläum

Das eben publik gewordene Projekt einer verbindenden Hängebrücke zwischen dem Liechtensteiner Ober- und Unterland klingt auf den ersten Blick sehr spektakulär und dadurch auch entsprechend verlockend – besonders im Hinblick auf das in zwei Jahren stattfindende 300-Jahr-Jubiläum

Mehr »
Liechten­steinische Gesel­l­schaft für Umwelt­schutz, LGU
31.05.2017

Fuss-/Radbrücken

Johannes Kaiser ist immer noch im Wahlkampfmodus und schiesst nach Herzenslust gegen die neue Fuss-/Radbrücke in Vaduz. Und natürlich gegen den VCL, dem er «Nichtkenntnis der Fakten», «bewusste Desinformation», «Täuschung und Irreführung der Leserinnen und Leser» vorwirft.
Worum geht es

Mehr »
VCL-Vor­stand
31.05.2017

Verordnung ändern

Im Sommer 2016 diskutierten die Teilnehmer «VU 60+» von Triesenberg die beabsichtigte Erhöhung von 70 auf 75 Jahre zur Fahreignungsuntersuchung, wie sie auch in der Schweiz vom Bundesparlament beschlossen wurde. Auch in den umliegenden Ländern wie Deutschland, Österreich etc. kennt man diese Prüfung ab 70 nicht

Mehr »
Franz Schädler, Rossboda­strasse 27, Triesenberg
30.05.2017

Gleichstellung

Erster Teil: Ein Freund, ein guter Freund. Nachdem ich gelesen hatte, dass auch unsere Aussenministerin sich nun für eine Frauenquote ausspricht, habe ich mir mal das aktuelle «Weiss»-Magazin mit dem thematisch passenden Cover und die Internetseite der Vereinigung Hoi Quote angeschaut. Dabei bin ich wieder einmal zur Einsicht gelangt

Mehr »
Amon Marxer, Eschen
30.05.2017

Medien in Liechtenstein

Ulrich Hoch hat nun einen gut recherchierten Leserbrief, welcher die Hintergründe der Flüchtlingsströme, deren Schlepperbanden, deren kriminelle Seiten und das Versagen der EU aufzeigt, an das «Vaterland» geschickt. Dieses lehnte eine Veröffentlichung mit der Begründung ab, Lesermeinungen müssten einen Bezug zu Liechtenstein haben. Da fragt man sich dann doch

Mehr »
Jo Schädler, Eschner­strasse 64, Bendern
30.05.2017

«Amoris laetitia»

Besteht der Konflikt zwischen dem Papst und dem Kardinal Raymond Burke darin, dass der Papst in «Amoris laetitia», dem apostolischen Schreiben vom 19. März 2016, anweist, die Priester müssten den Katholiken, die nach einer Ehescheidung wieder heiraten, die Kommunion erlauben? Wohl kaum

Mehr »
Víctor Arévalo, Univ. Prof. Dr. iur., Auring 56, Vaduz
30.05.2017

OKP-Staatsbeitrag

Wie jedes Jahr wird im Juni-Landtag wieder über den Staatsbeitrag an die obligatorische Krankenversicherungsprämie (OKP) diskutiert. Die Freie Liste wird erneut einen Erhöhungsantrag stellen. Spüren würden den erhöhten Staatszuschuss alle Prämienzahlerinnen und -zahler im Portemonnaie – nämlich als Prämienreduktion. Folgt der Landtag dem Antrag der Freien Liste

Mehr »
Fraktion der Freien Liste
27.05.2017

Quotendebatte

Der Verein «Hoi Quote» hat dazu aufgerufen, sich mit einem Statement für eine Geschlechterquote stark zu machen. Viele Frauen und Männer sind dem Aufruf gefolgt, darunter auch Regierungsrätin Aurelia Frick.
Warum brauchen wir eine Geschlechterquote? Diese Frage sollen Menschen in und aus Liechtenstein beantworten

Mehr »
Verein «Hoi Quote»
26.05.2017

Lärmender «Gwerbler»

Seit drei Wochen warte ich gespannt auf die Antwort des Vorstehers auf meinen Leserbrief. Ich gehe davon aus, dass diese nicht mehr erscheinen wird und ich interpretiere seine Nichtreaktion als Zustimmung zum Inhalt meines Schreibens. Deshalb schreibe ich über ein weiteres fragwürdiges Verhalten einer Verwaltungseinheit, die unter seiner Verantwortung steht

Mehr »
Hans Marxer, Auring 61, Vaduz-
26.05.2017
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung