LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

Sanierung Sägastrasse

Wie ich festgestellt habe, sind die Bewohner auf der Säga 2. Kategorie-Einwohner von Triesen. Die Sägastras-se wird von vielen Wanderern, Radfahrern und Fussgängern (zur Bushaltestelle) benutzt. Aber leider ist es nicht möglich, diese Strasse in Ruhe zu begehen oder mit dem Velo zu befahren. Wenn zur gleichen Zeit ein Auto auf dieser Strasse fährt

Mehr »
Engelbert Schurte, Säga­strasse 27, Triesen
31.05.2016

Wirtschaftsstandort

Zu begrüssen ist es, wenn die Regierung die Rolle Liechtensteins als Wirtschaftsstandort hervorhebt, indem sie Investitionen fördert, die echte Wertschöpfung im Sinne von Produktentwicklung und Produktion erbringt und die sich nicht auf finanzielle Dienstleistungen beschränkt, so wichtig diese auch sein mögen

Mehr »
Peter Schoeck, Runkels­­strasse 25 , Triesen
31.05.2016

Entwässerung

Auf dünnes Eis wagte sich Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer mit seiner Erklärung im Landtag bezüglich der ins Gerede gekommenen Landstrasse in Fahrtrichtung Bendern-Ruggell, Nähe des Gampriner Badesees («Volksblatt», 14. Mai 2016) Zwiefelhofer machte deutlich, die Ursache für die seit jeher ungenügende Entwässerung dieses Strassenteils

Mehr »
Willy Marxer, Schwarze Strasse 4, Eschen
30.05.2016

Landwirtschaft

Wer durch unser Land wandert und die Augen öffnet, ist Zeuge einer wunderschönen und gepflegten Naturlandschaft mit schöner Flora/Fauna. Wer zudem tief einatmet, kann ab und zu einen Duft natürlichen Wirtschaftsdüngers sogenannter «Gülle» wahrnehmen. Was gibt es schöneres als Barfuss durch einen abgeernteten Getreideacker zu laufen? Wenn man genauer darüber nachdenkt

Mehr »
Alexandra Marion Schädler, Gewerbeweg 3, Vaduz
28.05.2016

Einfache Initiative

Die Initiative der Freien Liste zu erwerbsabhängigen Krankenkassenprämien hat zum Ziel, die Prämien sozialer auszugestalten. Alles Weitere ist offen. Diese dafür gewählte Form des Volksrechts sei undemokratisch, sagt nun die VU in einer Stellungnahme.
In der urdemokratischen Schweiz sind Volksinitiativen auch relativ offen formuliert

Mehr »
Landtagsfr­aktion der Freien Liste
28.05.2016

Helmut Krug, ein davon öfters betroffener Reisender, Hubergasse 12, 6421 Rietz (Tirol)

Mehr »
27.05.2016

Bundespräsidentenwahl

Schade, dass Liechtensteins Politiker grossenteils die Wahl von Van der Bellen als neuen österreichischen Bundespräsidenten begrüs­sen. Mit der Wahl dieses Globalisten ist man üblerweise einen weiteren Schritt näher an der Weltregierung.
Van der Bellen war in der Vergangenheit zur elitären Bilderbergkonferenz eingeladen worden

Mehr »
Urs KindleBinza­strasse 51, Mauren
27.05.2016

Arbeitswege

Etwa ein Drittel der Arbeitswege im Land sind bis drei Kilometer kurz und etwa die Hälfte der Autofahrten nur bis fünf Kilometer. Eigentlich Fahrraddistanzen. Doch man hört viele Ausreden gegen das Radfahren im Alltag und speziell gegen den Arbeitsweg per Fahrrad: ich muss schön angezogen sein, Radfahren ist gefährlich, ich will nicht schwitzen, es regnet immer

Mehr »
Verkehrs-Club Liechten­stein (VCL)
25.05.2016
Leserbrief

Panikmache ade?

Klimakatastrophe

Klimaalarmist John Church wird von der australischen Regierung gekündigt! Die Webseite ClimateChangePredictions.org hat sich zur Aufgabe gemacht, Vorhersagen zum Klimawandel aufzuzeichnen, um sie mit der realen Entwicklung abzugleichen. Ein schönes Beispiel ist der Anstieg des Meeresspiegels. Aktuell steigt das Meer um 2-3 mm pro Jahr

Mehr »
Manfred Büchel, Gastelun 4, Eschen
21.05.2016
Leserbrief

LIPO und Ärzte

Patientenorganisation

Die LIPO beschäftigt einen einzigen pensionierten Arzt, Dr. med. Andrè Mebold aus der Schweiz, ehemaliger Facharzt und Chefarzt FMH für Chirurgie im Spital Grabs. Sicher ein renommierter Arzt, keine Frage.
Im einem Interview vom 20. Oktober 2009 im «Volksblatt» ist u.a. zu lesen: Frage Redaktion an Dr. Mebold: Neutralität gesichert

Mehr »
Agnes Dentsch, Poliweg 12, Ruggell
21.05.2016
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.