LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51
Leserbrief

VCL

Frage an den Verkehrsclub Liechtenstein: Sind bei den 18 Millionen Franken Subventionen im Jahr für die Liemobil die Schäden an der Postfassade Vaduz und an den Doppelstockbussen, welche mehrmals hineinkrachen, schon inbegriffen?


Heinz Kindle, Oberfeld 6, Triesen

Mehr »
Heinz Kindle, Oberfeld 6, Triesen
31.05.2013

Die Aussage im Forumsbeitrag des VCL zu den LIEmobil-Tarifen am Mittwoch, den 29. Mai 2013, dass der Strassenverkehr mit jährlich 30 Millionen Franken subventioniert werde, kann nicht unwidersprochen bleiben. Gemäss Rechenschaftsbericht 2012 der Regierung beliefen sich die Einnahmen aus der Mineralölsteuer, d.h. aus Treibstoffzöllen, 36,2 Mio. Fr., die Einnahmen aus der Motorfahrzeugsteuer 12

Mehr »
Othmar Züger, Aeulegraben 32, Triesen
31.05.2013

Unter diesem Titel kritisiert Herr Jürgen Hilti den Entscheid des Landtages, den Deal verhindert zu haben, die Liechtensteinische Telekommunikation inklusive des Leitungsnetzes mehrheitlich an die Swisscom zu veräussern. Ich finde es höchst unfair, wenn Herr Hilti anders denkende Politiker als überfordert abqualifiziert.Gott sei Dank haben wir noch Volksvertreter, die sich dafür einsetzen

Mehr »
Walter Marxer, Hub­strasse 32, Eschen
31.05.2013

Ich denke, dass LIEmobil sicherlich viel Geld einsparen könnte, da die meisten Busse mehr oder weniger leer rumfahren. Schaut man sich mal die Busse jeden Tag an, die rumfahren, fragt sich der eine oder andere sicherlich auch, ob wir hier in einer Grossstadt leben. Gefühlt jede vierte Minute kommt ein Bus. Die meisten sind fast leer, ausser zu den Stosszeiten. Das kann doch nicht rentieren

Mehr »
Susu Abu Khadra, Feld­strasse 66b, Triesen
31.05.2013

Als angestellter Polizist bei der Landespolizei möchte ich der Korrektheit halber die am 28. Mai 2013 in den Landeszeitungen veröffentlichten Angaben des Abgeordneten Harry Quaderer dahingehend korrigieren, dass bei der Landespolizei gemäss Jahresbericht 2012 (Quelle: www.Landespolizei.li, Jahresbericht 2012) ingesamt 88,2 Stellen durch Polizisten mit hoheitlichen Funktionen, 34

Mehr »
Daniel Meier, Goldene-Boos-Gasse 39, Eschen
31.05.2013

1. Bilderberg-Konferenzen sind alljährlich (seit 1954!) stattfindende geheime Treffen einflussreichster Persönlichkeiten verschiedener Länder aus Politik, Finanz, Wirtschaft und Medien. Noch vor Jahren nannte man solches eine schräge «Verschwörungstheorie». Doch Enthüllungs-Journalisten lieferten die Beweise (unter anderem im Internet)

Mehr »
Urs Kindle, Binza­strasse 51, Mauren
31.05.2013

Zu den bevorstehenden Tariferhöhungen von LIEmobil sind mehrere Leserbriefe erschienen. Wichtig zu wissen ist, dass Regierung und Landtag für die Tariferhöhungen verantwortlich sind, nicht LIEmobil oder VCL! Im BuA 29/2013 «Verkehrsdienstebericht 2013» ist in der Zusammenfassung zu lesen: «Der Landesbeitrag soll für das Jahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr um rund 850?000 Franken auf neu 14?900

Mehr »
VCL Verkehrs-Club Liechten­stein
29.05.2013

Liechtenstein steht seit einiger Zeit vor der riesigen Herausforderung, die in der Hochkonjunktur aufgebauten Infrastrukturen und üppigen Versorgungssysteme zu unterhalten und weiter finanzieren zu können. Mit der eigenständigen Telefonie wollten die Regierungen Ende der 1990er-Jahre und anfangs der 2000er-Jahre im Alleingang einen neuen lukrativen Wirtschaftszweig aufbauen

Mehr »
Jürgen Hilti, Im Gafos 27, Schaan
28.05.2013

Stellungnahme des Vereins Frauen in guter Verfassung zum Rücktritt der Kommission für die Gleichstellung von Mann und Frau:Mit grossem Bedauern nehmen wir den Rücktritt der Kommission für die Gleichstellung von Mann und Frau zur Kenntnis

Mehr »
Vor­stand des Vereins Frauen?in guter Verfas­sung
28.05.2013

RUGGELL Staunen Sie über die Vielfältigkeit der Rezepte, die an diesem Abend probiert werden. Das Hergestellte eignet sich hervorragend als kleines Geschenk, das von Herzen kommt. Die Teilnehmenden werden diverse Kräuter und Gewürzsalze, Zuckermischungen, Teesorten und vieles mehr zubereiten. Der Kurs 366 unter der Leitung von Désirée Ilg, findet am Freitag, 14. Juni, 18

Mehr »
27.05.2013
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung