(Foto: ZVG)
Vermischtes
Liechtenstein|26.12.2017 (Aktualisiert am 26.12.17 14:53)

Fahrzeug nach Selbstunfall in Brand geraten

MAUREN - In Mauren war es an Heiligabend zu einem Selbstunfall mit erheblichem Sachschaden gekommen. Die Feuerwehr Mauren musste das in Brand geratene Fahrzeug löschen, wie die Landespolizei am Montag mitteilte.

(Foto: ZVG)

MAUREN - In Mauren war es an Heiligabend zu einem Selbstunfall mit erheblichem Sachschaden gekommen. Die Feuerwehr Mauren musste das in Brand geratene Fahrzeug löschen, wie die Landespolizei am Montag mitteilte.

Ein mit vier Personen besetzter liechtensteinischer Personenwagen war um ca. 23.45 Uhr auf der Binzastrasse in Mauren bei dichtem Nebel und mit überhöhter Geschwindigkeit in nordöstliche Richtung gefahren. Im Verzweigungsbereich zur Pfandbrunnen-Strasse bremste der Lenker sein Fahrzeug stark ab, wobei es auf der nassen und teilweise gefrorenen Strasse ins Rutschen geriet und folglich mit einem Holzzaun und einer Strassenlaterne kollidierte. Das durch den Aufprall in Brand geratene Fahrzeug musste durch die Feuerwehr Mauren gelöscht werden.
Personen wurden keine verletzt. An der Strassenlaterne, dem Holzzaun und dem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. 

(red/lpfl)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 18:18 (Aktualisiert gestern 18:21)
Lawinengefahr in Malbun zurückgestuft
MALBUN - Die Lawinengefahr in Malbun ist zurückgegangen, wie der Lawinendienst am Freitagabend mitteilte. Derzeit gilt die Gefahrenstufe 3 (erheblich) auf der fünfstelligen Gefahrenskala. Ebenfalls wurde die bis zum Freitag bestehende Sperrung des hinteren Valünatales wieder aufgehoben.
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung