Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Nationalspieler Daniel Kaufmann (links) beendet seine Karriere. (Foto: Zanghellini)
FC Vaduz
Liechtenstein|11.12.2017 (Aktualisiert am 11.12.17 10:32)

Daniel Kaufmann beendet seine Profikarriere

VADUZ - Nationalspieler Daniel Kaufmann beendet seine Fussballkarriere. Wie der FC Vaduz am Montag mitteilte, wird sein Vertrag per 31. Dezember aufgelöst.

Nationalspieler Daniel Kaufmann (links) beendet seine Karriere. (Foto: Zanghellini)

VADUZ - Nationalspieler Daniel Kaufmann beendet seine Fussballkarriere. Wie der FC Vaduz am Montag mitteilte, wird sein Vertrag per 31. Dezember aufgelöst.

Kaufmann wird in seinen erlernten Beruf zurückkehren und seine Fussballkarriere im Amateurbereich fortsetzen. Der Innenverteidiger spielte seit 2012 beim FC Vaduz und bestritt 70 Pflichtspiele im Trikot des FCV.

Kurze Zeit später nach verkündeter Vertragsauflösung gab der FC Balzers die Verpflichtung des Defensivakteurs bekannt. "Der FC Balzers ist glücklich, dass Daniel Kaufmann wieder zu seinem Jugendverein zurückkehrt", heisst es in der Mitteilung des Vereins. Bereits im Herbst war er leihweise für die Oberländer aktiv.

Vertragsauflösung auf Wunsch von Daniel Kaufmann

Daniel Kaufmann wird auf Ende 2017 seine Profikarriere beenden. Der 45-fache Nationalspieler hat den FC Vaduz gebeten, seinen bis Sommer 2018 laufenden Vertrag per 31.12.2017 aufzulösen. Der Verein kommt diesem Wunsch nach. «Wir bedauern den Entschluss von Daniel Kaufmann sehr. Wir verlieren mit Kaufi einen vorbildlichen Profi, der uns in der Rückrunde mit Sicherheit weitergeholfen hätte» zeigt sich Sportchef Bernt Haas enttäuscht. «Dennoch habe ich Respekt vor dieser schwierigen Entscheidung» so Haas weiter.

Seit 2012 beim FC Vaduz - zuletzt an Balzers ausgeliehen

Kaufmann zeigt sich indessen überzeugt von seinem Entschluss: «Ich habe gemerkt, dass es der richtige Zeitpunkt ist, meine Profikarriere zu beenden. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben.» Der 27-jährige Balzner wird in Zukunft wieder seinem erlernten Beruf nachgehen und dem Fussballsport im Amateurbereich erhalten bleiben. Wo dies sein wird, ist noch nicht entschieden. «Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich beim FC Vaduz bedanken. Dieser Verein hat es mir ermöglicht professionell Fussball zu spielen. Der FC Vaduz wird immer in meinem Herzen sein und ich werde die FCV-Familie sehr vermissen», hört man bei Kaufi auch Wehmut heraus.

Kaufmann spielte seit 2012 beim FC Vaduz und bestritt 70 Pflichtspiele. Seine Juniorenzeit verbrachte er beim FC Balzers. Dort spielte er auch in der ersten Mannschaft, ehe er nach einem Jahr beim USV Eschen/Mauren 2012 zum FC Vaduz wechselte. Zwischenzeitlich war er an den FC Chiasso und zuletzt an seinen Heimatverein FC Balzers ausgeliehen.

(fh)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|09.12.2017
Vaduz gewinnt zum Jahresabschluss in Chiasso
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.