Vermischtes
Liechtenstein|02.12.2017 (Aktualisiert am 02.12.17 11:05)

Mann nach Streitigkeiten mit Messer verletzt

TRIESEN - In der Nacht auf Freitag gerieten zwei Männer in Triesen in eine Auseinandersetzung, bei der einer mit einem Messer verletzt wurde. Dies teilte die Landespolizei am Samstag mit.

Um ca. 01.21 Uhr, seien zwei stark alkoholisierte Männer in einer Wohnung in Streit geraten. In der Folge habe einer der Männer ein Messer gezückt und auf den anderen eingestochen. Dieser musste mit Verletzungen ins Spital eingeliefert werden, konnte dieses aber zwischenzeitlich wieder verlassen, so die Landespolizei in ihrer Mitteilung.

Der Täter wurde durch die Landespolizei inhaftiert und auf Antrag der Liechtensteinischen Staatsanwaltschaft verhängte das Fürstliche Landgericht die Untersuchungshaft wegen des Verdachts der absichtlich schweren Körperverletzung.

(lpfl/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 18:18 (Aktualisiert gestern 18:21)
Lawinengefahr in Malbun zurückgestuft
MALBUN - Die Lawinengefahr in Malbun ist zurückgegangen, wie der Lawinendienst am Freitagabend mitteilte. Derzeit gilt die Gefahrenstufe 3 (erheblich) auf der fünfstelligen Gefahrenskala. Ebenfalls wurde die bis zum Freitag bestehende Sperrung des hinteren Valünatales wieder aufgehoben.
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung