Tina Weirather trotzt den widrigen Bedingungen und legt die schnellste Zeit hin. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|28.11.2017 (Aktualisiert am 28.11.17 22:33)

Weirather im ersten Training ganz vorn

LAKE LOUISE -  Liechtensteins Skiass Tina Weirather setzte zum Auftakt der Trainingsfahrten im kanadischen Lake Louise eine erste Duftmarke. Mit einer Zeit von 1:51,41 Minuten war sie die Schnellste von allen - wenn auch nur hauchdünn. Knapp dahinter reihten sich die beiden Italienerinnen Elena Fanchini (+0,02 Sekunden) und Sofia Goggia (+0,03) ein. Was die Zeit allerdings Wert ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Tina Weirather trotzt den widrigen Bedingungen und legt die schnellste Zeit hin. (Foto: RM)

LAKE LOUISE -  Liechtensteins Skiass Tina Weirather setzte zum Auftakt der Trainingsfahrten im kanadischen Lake Louise eine erste Duftmarke. Mit einer Zeit von 1:51,41 Minuten war sie die Schnellste von allen - wenn auch nur hauchdünn. Knapp dahinter reihten sich die beiden Italienerinnen Elena Fanchini (+0,02 Sekunden) und Sofia Goggia (+0,03) ein. Was die Zeit allerdings Wert ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Nach dem ersten Training, warten auf Weirather am Mittwoch und Donnerstag zwei weitere Testfahrten. Am Freitag und Samstag steht dann jeweils eine Abfahrt (20.30 Uhr MEZ) auf dem Programm, ehe am Sonntag (19 Uhr MEZ) der Super-G ausgetragen wird.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Mittwoch (29.11.2017).

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|25.11.2017 (Aktualisiert am 25.11.17 19:52)
Tina Weirather kommt nicht wirklich in Fahrt
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung