Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Sowohl der USV wie auch der FC Balzers benötigen weitere Punkte im Abstiegskampf. (Foto: Vollmar)
Sport
Liechtenstein|28.10.2017

Für den USV und den FC Balzers zählt nur ein Sieg

BALZERS/GOSSAU - Die Ausgangslage für Liechtensteins Erstligisten ist seit Wochen die gleiche. Und auch in der 12. Runde heisste es: Ein Sieg muss her. Balzers empfängt heute um 16 Uhr den Sechsten FC Seuzach, der USV muss eine Stunde später beim Zweiten Gossau ran.


Sowohl der USV wie auch der FC Balzers benötigen weitere Punkte im Abstiegskampf. (Foto: Vollmar)

BALZERS/GOSSAU - Die Ausgangslage für Liechtensteins Erstligisten ist seit Wochen die gleiche. Und auch in der 12. Runde heisste es: Ein Sieg muss her. Balzers empfängt heute um 16 Uhr den Sechsten FC Seuzach, der USV muss eine Stunde später beim Zweiten Gossau ran.


Es ist eine Premiere in der diesjährigen Saison. Denn noch nie in den vergangenen elf Partien gingen sowohl der USV Eschen/Mauren wie auch der FC Balzers gleichzeitig mit einem Sieg im Rücken in die nächste Runde. Gut, die Siege gab es nicht in der Meisterschaft – zumindest beim FCB – sondern im Liechtensteiner Cup. Dennoch kann sich solch ein Erfolg positiv auf die Mannschaft auswirken.

Beim USV kommt neben dem Cupsieg auch noch der Derbyerfolg (3:0) von vergangener Woche hinzu – folgt nun vielleicht gar der dritte Dreier in Serie? Schwer zu sagen, denn auf die Unterländer wartet mit dem Auswärtsspiel beim derzeitigen Tabellenzweiten Gossau eine ganz knifflige Aufgabe.

Die Chancen nutzen

Wieder ganz am Ende der Tabelle steht seit letzter Woche der FC Balzers. Nach dem 3:1-Heimsieg gegen Red Star folgte die deutlieche Niederlage gegen den USV, bei dem für die Elf von Patrick Winkler aber duchaus mehr dringelegen wäre. Den Konkunktiv will man beim FCB nach dem heutigem Heimspiel gegen Seuzach um 16 Uhr aber vermeiden. Die vielen erspielten Chancen müssen nun endlich mal in Tore umgewandelt werden – dann liegt ein Punktgewinn auch gegen den Sechsten der 1. Liga Gruppe 3 drin.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Samstag (28.10.2017).

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|vor 1 Stunde (Aktualisiert vor 1 Stunde)
Nachwuchsspieler Noah Blasucci kommt von St. Gallen zum FC Vaduz
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung