Nach dem Nein zur Jubiläumsbrücke machen sich die Vorsteher erneut Gedanken über einen Beitrag zum 300-Jahr-Jubiäum. (Foto: ZVG)
Politik
Liechtenstein|27.10.2017 (Aktualisiert am 27.10.17 11:10)

Vorsteher wollen weiterhin einen "würdigen Beitrag" zum 300-Jahr Jubiläum leisten

VADUZ - Die Vorsteherkonferenz hat am Donnerstag das Traktandum "300 Jahre Fürstentum Liechtenstein - weiteres Vorgehen" diskutiert. Nach dem Nein zum Projekt "Jubiläumsweg mit Hängebrücke" müssen sich die Vorsteher nun erneut Gedanken über ihren Beitrag machen.

.

Nach dem Nein zur Jubiläumsbrücke machen sich die Vorsteher erneut Gedanken über einen Beitrag zum 300-Jahr-Jubiäum. (Foto: ZVG)

VADUZ - Die Vorsteherkonferenz hat am Donnerstag das Traktandum "300 Jahre Fürstentum Liechtenstein - weiteres Vorgehen" diskutiert. Nach dem Nein zum Projekt "Jubiläumsweg mit Hängebrücke" müssen sich die Vorsteher nun erneut Gedanken über ihren Beitrag machen.

.

In der Sitzung der Vorsteherkonferenz seien Erkenntnisse zum nunmehr abgelehnten Projektvorschlag „Jubiläumsweg mit Hängebrücke“ eingeflossen und ebenso die zahlreichen in jüngster Vergangenheit überwiegend öffentlich dargelegten Vorschläge zu Alternativprojekten diskutiert worden, heisst es dazu in einer Mitteilung, die der Vorsitzende der Vorsteherkonferenz, Bürgermeister Ewald Ospelt, am Vormittag verschickt hat. Die Vorsteherkonferenz vertrete die Ansicht, dass die Gemeinden auch nach Ablehnung des Projektvorschlages „Jubiläumsweg mit Hängebrücke“ einen würdigen Beitrag zum historischen 300-Jahr-Jubiläum leisten sollten, heisst es darin. "Die Art eines solchen Beitrages sowie die Vorgehensweise mit dem Ziel einer neuen Kreditvorlage mit Beschlussfassung in allen Gemeinderäten bedürfen noch weiterer, vertiefter Abklärungen und Gespräche, die zeitnah zum Abschluss gebracht werden sollen", so Ospelt.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Samstag (28.10.2017) und in der Onlineausgabe.

(dq)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|27.09.2017
Beck: "Lehrlingsprojekt hat nichts mit Hängebrücke zu tun"
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung