Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Ruggell-Spielertrainer Vito Troisio (links). (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|24.10.2017 (Aktualisiert am 24.10.17 11:27)

Ruggell und FCB: «Meisterschaft ausblenden»

RUGGELL - Zweitligist Ruggell blickt auf eine Heimniederlage zurück, Erstligist Balzers ist nach der Derbypleite gegen den USV auf den letzten Platz abgerutscht. In ihrer heutigen Cup-Begegnung versuchen beide, die «Meisterschaft auszublenden».

Ruggell-Spielertrainer Vito Troisio (links). (Foto: MZ)

RUGGELL - Zweitligist Ruggell blickt auf eine Heimniederlage zurück, Erstligist Balzers ist nach der Derbypleite gegen den USV auf den letzten Platz abgerutscht. In ihrer heutigen Cup-Begegnung versuchen beide, die «Meisterschaft auszublenden».

Sowohl für den FC Ruggell als auch für den FC Balzers bietet das heutige Viertelfinale im Liechtensteiner Cup die Möglichkeit auf Rehabilitierung. Während sich die Ruggeller in der 2. Liga zuletzt gegen Widnau 1:3 geschlagen geben mussten, aber immerhin noch im Mittelfeld klassiert sind, hat es die Balzner noch deutlich härter getroffen. Der FCB rutschte nach dem 0:3 im wichtigen Erstligaderby gegen den USV Eschen/Mauren wieder auf den letzten Tabellenplatz ab. Ruggell-Spielertrainer Vito Troisio erachtet die Baisse des heutigen Widersachers aber «nicht unbedingt» als Vorteil. Natürlich ist auch er sich des Ligaunterschieds bewusst, zudem denkt er auch an die ziemlich lange Liste an Absenzen in seiner Mannschaft. Und Troisio sagt auch: «Balzers wird versuchen, die Meisterschaft auszublenden, genau wie wir auch.» Der Ruggeller Spielertrainer kündigt an, sein Team wolle den Favoriten so gut es geht ärgern, aber er macht auch keinen Hehl daraus, dass der Ligaalltag klar Priorität hat.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Dienstag (24.10.2017).

(mp)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|gestern 15:15 (Aktualisiert gestern 17:52)
Vaduz müht sich zum Sieg in Chiasso
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung