Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LOC-Präsidentin Isabel Fehr.
Sport
Liechtenstein|13.10.2017 (Aktualisiert am 13.10.17 20:18)

LOC stellt neuen Zeitplan vor

TRIESENBERG - Das LOC führte am Freitagabend erfolgreiche eine ausserordentliche Delegiertenversammlung durch. Die Anwesenden verabschiedeten ein angepasstes Budget 2018 und wurden über den neuen Zeitplan in der Umsetzung der Sportstruktur informiert. Ausserdem stellte das LOC die Reglementänderung zur Wahl des Sportlers, der Sportlerin und des Team des Jahres vor.

LOC-Präsidentin Isabel Fehr.

TRIESENBERG - Das LOC führte am Freitagabend erfolgreiche eine ausserordentliche Delegiertenversammlung durch. Die Anwesenden verabschiedeten ein angepasstes Budget 2018 und wurden über den neuen Zeitplan in der Umsetzung der Sportstruktur informiert. Ausserdem stellte das LOC die Reglementänderung zur Wahl des Sportlers, der Sportlerin und des Team des Jahres vor.

51 Delegierte fanden sich im Triesenberg zur ausserordentlichen Delegiertenversammlung des LOC ein. Haupttraktanden waren die Verabschiedung des Jahresbudgets 2018 sowie die neue Sportförderstruktur. An der ordentlichen Delegiertenversammlung im Mai dieses Jahres wurde bereits ein Budget für das Folgejahr verabschiedet. Dies war darauf ausgerichtet, dass die reorganisierte Sportstruktur im Januar 2018 startet. Da es bei der Umsetzung der Sportstruktur nun zu einer Verzögerung um ein Jahr kommt, musste das LOC ein neues Budget erarbeiten und von seinen Mitgliedern gutheissen lassen. Grund für die Verzögerung ist die Revision des Sportgesetzes, welche dieses Jahr nicht mehr umgesetzt werden kann. Vorbehaltlich der Schaffung der rechtlichen Rahmenbedingungen durch die Regierung und den Landtag tritt die neue Sportstruktur somit im Januar 2019 in Kraft.

Da die Wahlbeteiligung in den vergangenen Jahren gesunken war, hat das LOC dies zum Anlass genommen, um das Wahlreglement „Sportler, Sportlerin und Team des Jahres“ zu überarbeiten. Neu ist auch die Bevölkerung wahlberechtigt. Über eine neu geschaffene Website kann jeder und jede seine Stimme für seine Favoriten abgeben. Das bislang bestehende Wahlgremium wird beibehalten und der Einfluss der Sportmedien ausgebaut. Die Wahl startet voraussichtlich am 3. November und dauert bis Ende November. Die Gewinner werden im Rahmen der Nacht des Sports geehrt.

 

 

(rb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|vor 1 Stunde (Aktualisiert vor 15 Minuten)
Galina im NLA-Premierenjahr auf Platz 8
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.