Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Zentrumspieler Robin Kamber und Nicolas Jüllich sollen auf den Aussenbahnen noch Verstärkung bekommen. (Foto: Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|06.07.2017

Zwei neue Flügelspieler auf dem Wunschzettel

VADUZ - 24 Spieler gehören aktuell dem Kader des FC Vaduz an. Für Trainer Roland Vrabec ist klar, dass diese zwei Dutzend auf jeden Fall den Herbstdurchgang in Vaduz spielen werden. Auf der Seite der Neuzugänge sollen noch ein bis zwei Spieler folgen.

Die Zentrumspieler Robin Kamber und Nicolas Jüllich sollen auf den Aussenbahnen noch Verstärkung bekommen. (Foto: Zanghellini)

VADUZ - 24 Spieler gehören aktuell dem Kader des FC Vaduz an. Für Trainer Roland Vrabec ist klar, dass diese zwei Dutzend auf jeden Fall den Herbstdurchgang in Vaduz spielen werden. Auf der Seite der Neuzugänge sollen noch ein bis zwei Spieler folgen.

Roland Vrabec zeigte sich am gestrigen Saisonauftakttreffen mit den Medien zufrieden ob der Arbeit von Sportchef Bernt Haas: «Er hat in der Kürze der Zeit einen überragenden Job geleistet.» Insgesamt elf Abgängen stehen bislang sechs Neuzugänge gegenüber. Und zwei weitere sollen noch dazukommen. «Im Offensivbereich und vor allem auf den Flügeln hoffe ich, dass wir noch zwei neue Spieler verpflichten können», gibt sich Vrabec zuversichtlich. Der Club halte die Augen und Ohren offen und werde bei entsprechendem Angebot auch handeln. Dies ist auch notwendig, da von den 20 Feldspielern, die aktuell dem Kader angehören, drei noch länger verletzungsbedingt ausfallen werden. Marvin Pfründer, Moreno Costanzo und Daniel Kaufmann würden zwar sichtbare Fortschritte machen, doch ans Mannschaftstraining sei aktuell noch nicht zu denken. Und auch Goalie Benjamin Siegrist fehlt verletzungsbedingt in den Teameinheiten. «Ich habe aktuell 17 Feldspieler im Kader, die einsatzfähig sind. Das ist schon sehr wenig», führte Vrabec weiter aus. Weitere Abgänge soll es gemäss dem Cheftrainer allerdings nicht mehr geben. «Es haben alle einen Vertrag für die kommende Saison bei uns. Sie müssen nun auch voll auf uns fokussiert sein, da wir ja bereits im Europacup spielen. Da geht es nicht, dass ein Spieler mit seinen Gedanken noch an einen Wechsel denkt», so der 43-Jährige einen Tag vor dem Europa-League-Rückspiel gegen den Bala Town FC.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Donnerstag (06.07.2017) und in der Onlineausgabe.

(fh)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|26.06.2017 (Aktualisiert am 26.06.17 13:40)
Vaduz verpflichtet Milan Gajic
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung