Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Musik für die Seele

Agnes Dentsch, Poliweg 12, Ruggell | 29. September 2022

Musik wirkt auf unsere Seele! Sie stimmt uns glücklich, beruhigt, entspannt; weckt Erinnerungen und kann sogar Schmerzen lindern. Sie wirkt auf unser limbisches System, dort wo Emotionen entstehen. Wenn Musik in einer Kirche ertönt, wirkt es noch tiefer auf unsere Seele, weil die Kirche ein Ort der Besinnung ist.
Wie ich es erfahren habe, findet am 6. November um 9.30 Uhr eine Festmesse in der Dompfarrei Vaduz für den vor zwei Jahren verstorbenen Dekan Franz Näscher mit bekannten Melodien wie «Ave Maria», Beethovens «Die Himmel rühmen» oder die Meditation aus Thais statt. Nach einem anschliessendem Apero gibt es um 11 Uhr eine Matinee mit kraftvollen Arien aus dem «Messias» von G.F. Händel sowie ins Ohr gehenden Stücken wie der Winter aus Vivaldis «Jahreszeiten». Barbara Ortner spielt Violine und hat sich mit ihrem «Ensemble Barbara Ortner» in Wien und weltweit einen Namen als «Botschafterin der Wiener Musik» gemacht. Kurt Alois Kind war 20 Jahre lang Mitglied und Solist des Kirchenchores Vaduz und ist als vielseitiger Sänger landesbekannt. Maciej Zborowski war über 40 Jahre lang Domorganist in Vaduz, komponiert, improvisiert und hat vielen Schülern das Spiel auf der Königin der Instrumente, der Orgel, beigebracht.
Für mich klar: In Zeiten der Angst, die nicht enden will, sondern weiter geschürt wird, werde ich so ein Konzert in einer Kirche nicht verpassen wollen!
Meine Seele hat es verdient! Ich kann wieder Kraft «tanken» in Kampf für Frieden, Freiheit und Menschlichkeit!


Agnes Dentsch,
Poliweg 12, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung