Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Wahrlich ein Fass ohne Boden!

Herbert Bürzle, Heraweg 31, Balzers | 21. Mai 2022

Ich beziehe mich auf die Berichte im «Volksblatt» und im «Vaterland» von Donnerstag, den 19. Mai 2022, Seite 3. Diesem ist zu entnehmen, dass die Jufa-Gruppe eine halbe Million Schweizer Franken in das Hotel investieren will. Zitat vom Vorstandsvorsitzendem der Jufa-Gruppe, Herrn Gerhard Wendl: «Damit wollen wir Bereiche schaffen, damit sich auch die einheimische Bevölkerung willkommen fühlt.» Wie bitte? Haben sich die Strategen der Bergbahnen Malbun bis jetzt auf ausländische Familien konzentriert? Sechs Millionen Schweizer Franken in den Sand gesetzt! Von diesen soll das Land Liechtenstein direkt für zwei Millionen geradestehen. Weitere Millionen? sind als Mehrheitsbesitzerin der LLB abzuschreiben! Nun soll in zwei Wochen der Landtag weitere 5,9 Millionen Franken für die Sanierung der Bergbahnen Malbun sprechen. Des Weiteren fordern die Malbuner Strategen einen jährlichen Landesbeitrag von 900 000 Franken.
Wahrlich ein Fass ohne Boden!
Eine Ferienhausumlage ist bis heute gesetzlich nicht geregelt. Ein Versuch der Gemeinde Triesenberg, eine solche zu erheben, wurde gerichtlich erfolgreich bekämpft! Solange die Hüttenbesitzer und andere Snobisten nicht bereit sind, einen angemessen Beitrag an die Infrastruktur zu leisten, sollten diesen auch keine mehrheitlich staatlich (Land und Gemeinden) finanzierten Bahnen zur Verfügung gestellt werden. Skilifte sind ein reines Luxusgut und dementsprechend von den daran Interessierten zu finanzieren (zum Beispiel über Liebhaberaktien!). Abschliessend möchte ich noch festhalten, dass Skilifte in keiner Art und Weise mit einem Gemeindesaal oder Hallenbad verglichen werden können, wie es aber von gewissen Malbun-Strategen immer wider ins Feld geführt wird, indem sie darauf hinweisen, dass Malbun ein Landessportplatz wäre.

Herbert Bürzle, Heraweg 31, Balzers

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung