Volksblatt Werbung
Leserbrief

Ironie des Schicksals

Manfred Büchel, Gastelun 4, Eschen | 7. Mai 2022

Gasheizungen sollen verboten werden. 30 Jahre klopfte man grosse Sprüche mit Erdgas. Jedes Auto der Gasversorgung wurde mit einem grünen Blatt versehen. Man suggerierte also Grün. «Hauseigentümerinnen und Wohnungsmieter hinterfragen die Energiegewinnung zunehmend», war im «Vaterland» zu lesen. Doch diese werden dazu gezwungen. Die Politik hat uns diese Suppe eingebrockt. Nun wäre es an der Zeit, dass dieses Süppchen auch von der Politik ausgelöffelt wird und zwar so, dass die Einwohnerschaft nicht bestraft wird.
Auch war zu lesen, dass die Wartezeit für Wärmepumpen enorm lang ist. Enorm lang sind auch 100 Jahre. Also keine klaren Angaben, weil man es einfach nicht weiss.
Auch bei Ölheizungen spielt sich die Geschichte tragisch ab. Da die Schweiz keine Gasvorräte lagern kann, wird diese Energie in Form von Heizöl gespeichert. Der Schweizer Staat kann die Industrien dazu zwingen, Heizöl statt Gas zu verwenden. Bei uns sollen die Ölheizungen abgeschafft werden. Wie pervers! Die Spitze der Ironie leistet Robert Habeck, der Öl in Katar kauft, in einem Land, wo Menschenrechte nicht gross geschrieben werden.
Fotovoltaik-Pflicht auf alle Häuser! Kleines Beispiel: Sollten sich 15 000 Haushaltungen Fotovoltaik mit 10 KWp zulegen, dann beliefen sich die Landes- und Gemeindesubventionen auf 300 Millionen Franken. Das für eine Lebensdauer der Anlage von 25 Jahren. Sollten aber die Subventionen nach 25 Jahren weitergeführt werden, dann wären wir bei 600 Millionen. Für dieses Geld bauen wir locker die voll ausgebauten Rheinkraftwerke, die eine jährliche Leistung von 220 Gigawattstunden bringen würden. Dies im Sommer-Winterverhältnis von 65 zu 35 Prozent. Fotovoltaik hingegen lediglich 135 Gigawattstunden als Zappelstrom.
Die ganze Geschichte überschreitet also den Punkt an Lächerlichkeit und wäre als Satire jederzeit voll bühnenfähig! Fazit: Was bringt uns hier wohl Ungemach – Denkt auch mal darüber nach.

Manfred Büchel,
Gastelun 4, Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung