Leserbrief

Halte auch die kollaterale Wange hin

Jo Schädler, Eschnerstrasse 64, Bendern | 14. April 2022

Oft treibt die Natur des Menschen seltsame Blüten, wenn man sie und ihn halt eben so nennen will. Ärgert, denunziert, beleidigt, beschimpft provoziert einer den andern, so hat jener dies zu ertragen, oder Hilfe bei der Exekutive anzufordern, die es just zur Judikative schleppt, welche sich dann zu urteilen imstande und berufen fühlt. Wobei die Beleidigung beim Opfer sein Leben lang tief und unauslöschlich sitzen bleiben wird. Die Natur hat das nicht so vorgesehen. Rindviecher gehen bei Zwist und Hader mit den Hörnern aufeinander los, Hirschbullen mit Geweihen, Hunde mit Zähnen und Giraffen schlagen sich mit den Hälsen so lange, bis der eine von den langen Beinen kippt. Bis zu unserer guten Neuzeit war das auch bei uns Menschen so. Im Mittelalter gab es noch den Gerichtskampf, wobei die sich streitenden Parteien mit Schlagwaffen aufeinander losgingen, um ein Urteil zu finden. Dem Schuldigen wurde im Anschluss grad auch noch die rechte Hand abgehakt. Dann hatte er den Dreck. Ritter nahmen eine lange Stange mit aufs Pferd und bohrten sie dem andern durch den Blechharnisch in sein Herz, um ihn von seinem Gaul zu fegen. Diesem unmenschlichen Barbarentum ist man heute dank Pulver und Blei abhold und wir sind eine «Wertegemeinschaft» geworden. Mit Ausnahmen natürlich. Bei Agent Orange in Vietnam staunte man über die Wirkung von Trichlorphenoxyessigsäure und Dichlorphenoxydessigsäure. Und wie schauten wir lüstern, als damals der höchste Hüter unserer «Werte» den Irak bombardierte. Er konnte heldenhaft seine Raketen zielgenau durch ein Fenster steuern. Die vielen Kriege dazwischen mit den Millionen zivilen Opfern sind aber lediglich kollateral, also banal. Banal schon alleine deshalb, weil die Opfer selber schuld sind und sich nicht an die Werte der Wertegemeinschaft gehalten haben. Und die Menschen der Ukraine sind wertvoller wie die des Jemen, das leuchtet ein. Scheint, die Wertegemeinschaft der Giraffen ist entschieden menschlicher.

Jo Schädler, Eschnerstrasse 64, Bendern

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter