Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Für eine wirtschaftliche und zweckmässige Erweiterung des Dorfzentrums Triesenberg

Klaus Schädler, Hagstrasse 12, Triesenberg | 8. April 2022

Am 4. April 2022 fand die zweite Informationsversammlung zur geplanten Dorfzentrumserweiterung statt. Während das «Liechtensteiner Vaterland» beiden Versammlungen fernblieb und nicht berichtete, strahlte 1FL TV nur Werbespots im Sinne des Gemeinderates aus. Kritische Stimmen wurden bisher ausgeblendet.
Im «Volksblatt» vom 6. April 2022 erschien hingegen ein ausgewogener, fairer Bericht. Leider kann aber unseres Erachtens der gewählte Titel «Neubauten versus Sanierungen» bei eiligen Lesern zu Missverständnissen führen.
Zur Sicherheit also kurz noch einmal: Wir sind sehr wohl für eine sinnvolle Erweiterung des Dorfzentrums mit einem grösseren Dorfladen, Lagerräumen, Umschlagplatz, Räume für die ärztliche Versorgung, Alterswohnungen usw. Dies alles ist auf dem Säga-Areal und dem Areal der früheren Bäckerei möglich. So steht es auch korrekt im «Volksblatt»-Bericht.
Wogegen wir uns hingegen wehren, ist der vom Gemeinderat beschlossene Abbruch des attraktiven und einmaligen Walser-Heimatmuseums. Das Museum abzubrechen und dafür ein neues zu bauen, ist für uns nicht nachvollziehbar, das betrachten wir als Platz- und Geldverschwendung.
Statt ein neues Museum zu bauen, sollen der dafür nötige Platz und das Geld für den Bau von ein paar Seniorenwohnungen genutzt werden. Darum empfehlen wir bei der Gemeindeabstimmung am 22. Mai ein klares «Nein» zum 13,5 Mio.-Kredit. Damit öffnen wir dem Gemeinderat die Türe für alternative, bessere Lösungen.
Im Namen der Gruppe «Für eine sinnvolle Erweiterung des Triesenberger Dorfzentrums»:

Klaus Schädler,
Hagstrasse 12, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung