Leserbrief

Gedanken zum Krieg

Norman Wille, Auring 9, Vaduz | 10. März 2022

Die Vorgänge in der Ukraine, ausgelöst durch den ungerechtfertigten Angriff Russlands, sind nicht hinnehmbar. Da muss es Antworten aus Europa und der Welt geben, was auch passiert. Dass aber Deutschland als Folge davon beabsichtigt, seine Armee mit 100 Milliarden Euro aufzurüsten, das verursacht mir mindestens ebensolches Bauchgrimmen. Nein, es ist nicht schon lange her. Und nein, das wird in 1000 Jahren nicht vergessen sein. Mit Blick auf Deutschland und die letzten 100 Jahre muss ein Aufschrei durch die EU gehen. Zur Erinnerung: Vor 80 Jahren war es Russland, das uns mit den anderen Alliierten von der Herrschaft Nazi-Deutschlands befreit hat. Unter Millionen von Todesopfern. Und nur unter Aufbietung aller Kräfte. Bei aller Empörung. Kopf einschalten, dann handeln. Den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben, halte ich für keine gute Idee.

Norman Wille,
Auring 9, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung