Leserbrief

Die Aufpasser

Jo Schädler, Eschnerstrasse 64, Bendern | 28. Januar 2022

Herr Paul Vogt aus Balzers hat sich beim Zeitungslesen geärgert und lässt jenem in seinem Leserbrief vom Donnerstag, den 27. Januar, freien Lauf. Wohl in der Hoffnung, dass auch wir uns alle mit ihm ärgern. Georg Kieber, der in seinem Leserbrief den Apfelschuss vom guten Willi Tell erwähnt, findet Vogt unsäglich, aber noch unsäglicher seine Erwähnung von Guantánamo und schon gar nicht passt es ihm, dass er, der Kieber, die gesundheitlichen Risiken der Maske aufzählt. Gefreut aber habe er sich, wie ein Zeitungsschreiber herausgefunden habe, dass Männer mit einer blauen Maske sehr viel attraktiver wären und Frauen darauf sogar noch stärker stehen, wie auf einen Muskelmann mit Sportwagen. Da seht ihr, ihr lieben Frauen, wie ihr ausgerechnet von Paul Vogt in die unterste, die grüsigste frauenverachtende Schublade gestopft werdet. In Summe seiner Feststellungen findet er, den weiblichen Geist, dem er nicht viel zutraut, kann ein Angeber mit Porsche genau so leicht ­erobern, wie ein Mann, der hinter der Maske sein falsches Gesicht ­versteckt. Auch Stefan Sprenger greift zur Ordnungskeule und beginnt seinen Leserbrief vom selben Tag mit: Die neue Rechte tat sich mit Corona zu Beginn schwer: Und lamentiert hernach mit «Bevölkerungsaustausch, Schlingerkurse, Hetzrede, Empörung usw.», um in der Erkenntnis zu enden, dass jeder, der sich mit dem Gedanken anfreunden könnte, den Landtag aufzulösen, in die neue Rechte Ecke zu stellen ist. Ja nun; wenn man all jene, die sich im Laufe einer Legislatur über den Landtag ärgern und finden, alle müssten verschwinden, dann haben wir viele neue Rechte im Lande. Zumindest lassen die Umfragen zur Landtagsauflösung aufhorchen und sollten auch der Mitte zu denken geben. Was auffällt ist, dass, seitdem wir dieses Covidklump eingeführt haben, die Nerven blank liegen und immer deutlicher der nackte Urmensch Liechtensteinensis zum Vorschein kommt. Schimpfen, verurteilen, diffamieren, denunzieren und nach mehr Toleranz und Demokratie plärren.


Jo Schädler, Eschnerstrasse 64, Bendern

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter