Leserbrief

Zur Verordnung

Markus Benko, Kirchstrasse 51, Ruggell | 17. Dezember 2021

Mit grosser Sorge habe ich die Pressekonferenz von der Regierung verfolgt. Nun führt auch Liechtenstein die 2G-Regel und eine Empfehlung von FFP2-Masken ein. Die WHO hat festgestellt, dass FFP2-Masken keinen wesentlich höheren Schutz als normale Masken aufweisen. Die Wirkung der 2G-Regel stellte sich in Österreich als nicht zielführend dar und die Spaltung der Gesellschaft wurde weiter vorangetrieben. Schlussendlich musste wieder einmal ein Lockdown beschlossen werden. Zudem ist es höchst bedenklich, dass man die nicht geimpften Menschen aus der sozialen Gesellschaft einfach ausschliesst. Da wissenschaftlich eindeutig belegt ist, dass geimpfte Menschen das Virus weitergeben können und es auch tun. Einen möglichen Ausweg aus der Krise und um eine Spaltung der Gesellschaft zu verhindern, wäre 1G – dass nämlich alle Menschen einen PCR-Test benötigen. Man sollte sich von dem Gedanken lösen, dass dann weniger Menschen zur Impfung gehen würden. Das ist nachweislich unrichtig.
In Österreich möchten die Regierungsparteien eine Impfpflicht ab 1. Februar 2022 einführen. Rechtlich und moralisch sehr bedenklich. Die Schweiz diskutiert bereits darüber. Nach über 20 Monaten Pandemie haben die Verantwortlichen immer noch kein zusätzliches Mittel dagegen, ausser die Impfung voranzutreiben, die bei der neuen Variante Omikron hoch fragwürdig ist, ob sie überhaupt noch einen guten Schutz beinhaltet. Wissenschaftler sehen eine Adaptierung der Impfstoffe als dringend notwendig. Bis dahin vergeht aber viel zu viel Zeit, die wir leider nicht haben. Darum sollte man vielleicht ein zweites Standbein in Betracht ziehen, nämlich in der Quarantäne anstatt abzuwarten, ob man vielleicht einen schweren Verlauf bekommt, Medikamente zu empfehlen. Es gibt wissenschaftliche Erkenntnisse dazu. Einen gesunden Lebensstil zu pflegen, hat noch nie geschadet. Ein hochgefahrenes Immunsystem hat immer schon geholfen, die Viren in Schach zu halten und eventuell einen schweren Verlauf zu verhindern. Auf jeden Fall ist dies klüger, als einfach abzuwarten. Diesbezüglich wünsche ich mir eine etwas breitere Diskussion als nur auf die Impfung als «Gamechanger» zu setzen.
Ich wünsche allen Menschen eine besinnliche und vor allem gesunde Weihnachtszeit.

Markus Benko,
Kirchstrasse 51, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter