Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Weihnachtsgeschenk der Gemeinde

Ernst Christen-Vogt, Unterm Schloss, Balzers | 13. Dezember 2021

Was ist denn das, denke ich, als ich direkt vor dem Haus eine Bushaltestelle finde: ein Nachtbubenstreich? Kaum. LIEmobil fährt neu vor unserem Haus durch? Vielleicht. Ein Geschenk der Gemeinde? Vielleicht? Was tun? Halt ausprobieren, Maria-Theres braucht noch Mandeln zum Chrömle backen und Puderzucker. Schnell Kappe und Jacke anziehen und warten. Und tatsächlich: Pünktlich wie der Schlitten vom Nikolaus kommt er vom Maria-Hilf hergefahren, ein schmucker kleiner Bus, «Ortsbus Balzers» steht auf der Seite, und Jakob, der Chauffeur, sagt: «Nein, Du träumst nicht, steig nur ein und fahr mit.» Zügig über Schlossgarten, Gemeindehaus, Stadel, St. Katarinabrunnen, Palduinstr. ins Roxy, und Maria-Theres bekommt schnell ihre Sachen, damit die Chrömle noch vor Weihnachten fertig werden. Die Fahrten für die Einwohner gestern Samstag waren jedenfalls proppenvoll, das verschenkte feine Magenbrot passte zur Adventszeit und alle Passagiere hatten sofort Ideen, wie sie den Bus benützen können: Die «Ahna» im Schlossgarten besuchen, ins Roxy auf die Post, zum Katarinabrunnen Spazieren gehen, ins Mariahilf eine Kerze anzünden für die kranke Nachbarin. Ideen gibt es Hunderte, jetzt bleibt nur eines: liebe Balznerinnen und Balzner, fahren, fahren, fahren, damit uns dieses Geschenk erhalten bleibt.
Danke, liebe Gemeinde, für dieses praktische Weihnachtsgeschenk und immer volle Busse und unfallfreie Fahrt.

Ernst Christen-Vogt, Unterm Schloss, Balzers

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung