Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Kontrollillusion im Gesundheitswesen

Heino Hoch, Matteltiwaldstr. 52, Triesenberg | 11. Dezember 2021

Die Kontrollillusion ist die menschliche Tendenz zu glauben, gewisse Vorgänge kontrollieren zu können, die nachweislich nicht beeinflussbar sind (Wikipedia). Die Regierung Österreichs rühmt sich mit fallenden Inzidenzen, meint der von ihr verhängte Lockdown wäre dafür hauptverantwortlich, dabei fallen die «Coronazahlen» in den Nachbarländern praktisch synchron, ohne Lockdown. Ähnliche Anekdoten gibt es viele, nicht nur zu Lockdowns, auch zu 3G oder zur Maskenpflicht. Es scheint für die wissenschaftlichen Berater und vor allem für die Politiker nicht möglich zuzugeben, dass der Pandemieverlauf kaum kontrollierbar und noch weniger prognostizierbar zu sein scheint. Heisst das, dass die Politik gar nichts tun sollte? Mitnichten! Sie soll für die Bürger Prophylaxe und Therapien zur Verfügung stellen resp. ermöglichen, ohne Zwang versteht sich. Bei der sogenannten Impfung scheint dies mit Abstrichen gelungen. Zur Vorsorge gehört aber auch, einen gesunden Lebensstil zu fördern, beispielsweise mit Sportangeboten. Eine Zertifikatspflicht für das Vereinstraining ist dabei wenig hilfreich. Und bezüglich Therapien hat es die Politik fast zwei Jahre lang versäumt, Pflegeberufe aufzuwerten. Die Massnahmen zur Kostenreduktion im Gesundheitswesen unter Pedrazzini wurden von einer Mehrheit getragen, und steigende Krankenkassenprämien will niemand. Vielleicht könnte innerhalb des Gesundheitssektors eine Umverteilung angestrebt werden? Die Erwerbsunterschiede sind offensichtlich riesengross. Anstatt wöchentlich neue Massnahmen zu erlassen, deren Nutzen fraglich ist und deren Schäden kaum diskutiert werden, sollte der Gesetzgeber hier längst aktiv werden. Das wäre vermutlich eine nachhaltigere Lösung, auch im Hinblick auf die Überalterung der Gesellschaft.

Heino Hoch, Matteltiwaldstr. 52, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung